Update für Android: Skypes dreiste Stromspar-Lüge

Peinlich !15
Die neue Skype-Version für Android verbraucht angeblich weniger Strom, wenn die Push-Benachrichtigungen deaktiviert sind.
Die neue Skype-Version für Android verbraucht angeblich weniger Strom, wenn die Push-Benachrichtigungen deaktiviert sind.(© 2014 Skype, CURVED Montage)

Microsoft hat eine neue Version der Android-App von Skype veröffentlicht und verspricht, dass diese den Stromverbrauch senkt. Dabei haben allerdings die Programmierer nicht den Code optimiert, sondern eine Funktion deaktiviert, die zuvor automatisch eingeschaltet war.

In der App-Beschreibung von Skype spricht Microsoft vollmundig von einem "drastisch reduzierten Stromverbrauch". Für dieses Versprechen sind die Push-Benachrichtigungen für Nachrichten in Gruppen-Chats ab sofort automatisch deaktiviert. Wenn Ihr sie trotzdem nutzen wollt, warnt die App beim Einschalten nur noch, dass die "Aktivierung eventuell die Laufzeit Ihres Geräts beeinflusst."

Stromsparen durch Deaktivieren einer Funktion? Klingt wie "weniger Benzin verbrauchen durchs Parken des Autos".

Wir konnten in einem kurzen Test keinen signifikanten Unterschied beim Stromverbrauch der Skype-App feststellen - unabhängig davon ob die Push-Benachrichtigungen aktiviert waren oder nicht. Im Vergleich zum Display, dem Prozessor oder der Datenverbindung ist der Stromverbrauch der Chat-Anwendung sowieso zu vernachlässigen. So wird der gesunkene Stromverbrauch am Ende zum Marketing-Versprechen von Microsoft, das für Euch beim Nutzen von Skype keine spürbaren Verbesserungen bringt.

Weitere Artikel zum Thema
Skype läuft nach Update besser auf älte­ren Android-Smart­pho­nes
Christoph Lübben
Das Update soll Skype für Nutzer von Android 4.0.3 bis 5.1 optimieren
Microsoft hat ein Skype-Update ausgerollt, über das sich insbesondere Nutzer älterer Android-Smartphones freuen dürften.
Für mehr Perfor­mance: Instal­liert Light-Versio­nen von Insta­gram und Co.
Alexander Kraft
Facebook Lite sieht vielleicht nicht so schick aus, ist aber deutlich sparsamer.
Datenverbrauch, Speicherplatz, Performance: Social Networks sind regelrechte Hardwarebremsen. Zum Glück gibt es Alternativen für Instagram und Co..
Skype: Echt­zeit-Über­set­zung funk­tio­niert nun auf Smart­pho­nes
Michael Keller
Windows Insider können die Echtzeit-Übersetzung von Skype ausprobieren
Die Echtzeit-Übersetzung von Skype ist jetzt auch mit Smartphones möglich – allerdings zunächst nur mit einigen Einschränkungen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.