Urlaubssperre: Release des Samsung Galaxy S6 Ende März?

Wird das Samsung Galaxy S6 so aussehen wie auf diesem inoffiziellen Renderbild?
Wird das Samsung Galaxy S6 so aussehen wie auf diesem inoffiziellen Renderbild?(© 2015 Gotta Be Mobile)

Wann kommt das Samsung Galaxy S6? Da Antwort könnte nun indirekt erfolgt sein. Zumindest der Release-Zeitraum ist nach neuesten Informationen deutlich eingeschränkt und liegt schon im März. Da haben die Koreaner nämlich angeblich eine Urlaubssperre für ihre Mitarbeiter verhängt.

Phonearena hat einen Tipp von einem anonymen Insider bekommen, bei dem es sich um einen Samsung-Mitarbeiter handeln könnte. Der behauptet, das Unternehmen habe eine Urlaubssperre vom 22. bis zum 30. März verhängt. Die Vermutung liegt nahe, dass der Release des Galaxy S6 exakt in diesen Zeitraum fällt. Allerdings sei noch eine weitere Urlaubssperre im darauf folgenden Monat geplant.

Zweite Sperre Ende April

So ist es offenbar vom 19. bis zum 27. April erneut untersagt, Urlaub zu nehmen. Als Beweis hat der unbekannte Insider dem Portal ein internes Memo zukommen lassen, das laut Aufschrift "streng vertraulich" sei. Offizielle Daten zum Samsung Galaxy S6 und dem erwarteten Ableger Galaxy S Edge werden für den 1. März zum MWC in Barcelona erwartet. Erst dann lässt sich wohl mit Gewissheit feststellen, ob sich hier jemand bloß als Insider ausgibt oder tatsächlich geheime Interna ausplaudert.

Das Vorgehen selbst ist gängige Praxis bei Smartphone-Herstellern. Vor dem Release des iPhone 6 etwa berichteten auch Apple-Angestellte von einer Urlaubssperre im September, Cupertinos traditionellem Launch-Monat. Tatsächlich erschien dann auch dieses Smartphone zum vorhergesagten Termin. Indes überschlagen sich die Gerüchte um das Samsung Galaxy S6. Um den Überblick zu behalten, sei Euch unsere Übersicht über den neuesten Klatsch und Tratsch zum erwarteten Topmodell der Koreaner ans Herz gelegt.

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen7
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.
Galaxy S6 und Note 5 sollen Android Oreo erhal­ten
Francis Lido4
Her damit !6Samsung plant offenbar ein Oreo-Update für das Galaxy S8
Gute Nachrichten für Besitzer von Galaxy S6 und Note 5: Android Oreo ist anscheinendl im Anmarsch.
Samsung könnte künf­tig Video­te­le­fonate per AR Emoji ermög­li­chen
Lars Wertgen
Mit Emojis: Samsung will die Videotelefonie in eine neue Richtung lenken
Die AR Emoji, wie wir sie bisher kennen, sind wohl nur der Anfang. Samsung hat laut einem Patent große Pläne.