Video-App Vine entwickelt kinderfreundliche Version

Mit einem Filter macht Vine seine Video-App kinderfreundlich.
Mit einem Filter macht Vine seine Video-App kinderfreundlich. (© 2014 Vine Labs)

Der Video-Dienst von Twitter filtert mit der neuen iOS-Anwendung Vine Kids die Inhalte für ein junges Publikum. Auch das Interface wurde für Kinder angepasst. 

Filter für kinderfreundliche Inhalte

Die von Nutzern hochgeladenen Beiträge auf der Video-App Vine sind nicht immer angemessen für Kinder, das wissen auch die Betreiber selbst. Mit Vine Kids stellt der von Twitter übernommene Dienst jetzt eine eigene Version für die junge Zielgruppe vor.

Die Idee hatte ein Mitarbeiter, dessen zweijährige Tochter seine App liebt. Der Vater hätte jedoch gerne ein Möglichkeit, die Inhalte zu filtern. Bei einem Hack-Event setzte das Team diese Idee nun um und brachte sie auch wirklich in den App Store.

Animierte Darstellung und Sounds

Vine Kids hat neben einem Filter ein anderes Interface als die Version für Erwachsene. Die Video-Beiträge werden mit animierten Figuren präsentiert. Um ein neues Video zu laden, muss der Nutzer nach links oder rechts wischen und kann so durch die Beiträge blättern. Auch mit einem Sound haben die Entwickler die Kinder-App versehen. Die Kids-Version ist vorerst nur für iOS verfügbar.

Vine ist für seine sechssekündigen Videos, die in einer Schleife abgespielt werden, bekannt. Zu den prominenten Usern zählt Justin Bieber. Erst diese Woche veröffentlichte Twitter sein eigenes Video-Tool, dort können Nutzer bis zu 20 Sekunden lange Videos posten.

Weitere Artikel zum Thema
Instant Apps sind nun Teil des Google Play Store
Michael Keller
Der Google Play Store ist die Basis für Android-Apps
Apps streamen, statt sie zu installieren: Der Google Play Store bietet nun die sogenannten Instant Apps an, die Google erstmals 2016 vorgestellt hat.
Nintendo Switch unter­stützt kabel­lose Kopf­hö­rer – wenn sie ein Kabel haben
Christoph Lübben
Nintendo Switch ist mit kabellosen Kopfhörern kompatibel – irgendwie
Seit dem Update auf Version 4.0 kann die Nintendo Switch wohl mit kabellosen Kopfhörern genutzt werden. Angeblich geht das aber nicht ganz ohne Kabel.
Google star­tet Bonus­pro­gramm für siche­rere Android-Apps
Francis Lido
Beliebte Android-Apps sollen sicherer werden
Ein neues Belohnungssystem soll ausgewählte Android-Apps sicherer machen. Dafür kooperiert Google mit HackerOne.