Chirurgische Präzision: Das ist der Spot zum Ascend P7

Im neuen Werbespot zum Huawei Ascend P7 vergleicht der chinesische Hersteller das Streben nach beneidenswerter Perfektion in seinem Gerät mit der Welt der plastischen Chirurgie. Am Ende kommt heraus: Es gibt Dinge, die ein eitles Smartphone einfach von Geburt an haben muss.

Dünn, dünn, dünn und trotzdem mit eleganten Kurven ausgestattet – das Ascend P7 wird im Spot mit einem Supermodel verglichen, dessen Aussehen andere per Operation nachahmen wollen. Mit 6,5 Millimetern ist das Gerät tatsächlich derzeit eines der schlanksten Smartphones auf dem Markt – mit den Kurven spielt der Hersteller auf die Abrundungen an Ober- und Unterseite an, die das Gerät besser in der Hand liegen lassen sollen. Die Chirurgen im Spot sagen, natürliche Schönheit lasse sich nicht nachahmen. Die siebenschichtige Glasoberfläche der Rückschale zählen sie dazu.

"Everybody wants that P7 look."

Der Trend, bei plastischen Operationen als Wunsch das Aussehen von Stars als Vorbild anzugeben, wird in dem Spot auf die Schippe genommen. Und bis das iPhone 6 zeigen kann, ob nicht nur die Dummies dünner sind, sondern auch das fertige Gerät, wirbt Huawei also mit den Eigenschaften "Supermodel Thin“ und "Superhero Tough“ und weist dezent darauf hin, dass Chirurgie eben nicht alles kann.

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Ascend P7 erhält Update auf Android 6.0 Mars­h­mal­low
Michael Keller
Her damit !97Das Huawei Ascend P7 soll bald Android 6.0 Marshmallow erhalten
Android 6.0 Marshmallow für einen Oldie: Das Huawei Ascend P7 soll das Update auf die neueste Android-Version hierzulande demnächst erhalten.
Macht iOS 12 alte iPho­nes schnel­ler? Der Speed­test [mit Video]
Jan Johannsen
iOS 12 bringt nicht nur neue Funktionen mit, sondern macht auch alte iPhones schneller.
Apple verspricht, dass iOS 12 bis zu 70 Prozent schneller wird – auch auf älteren iPhones. Das haben wir auf dem iPhone 6 überprüft.
Viral-Hit: So geht ein YouTu­ber gegen Paket­diebe vor
Francis Lido
Glitter-Bomb-Rober
Mark Rober hat eine unangenehme Überraschung für Paketdiebe ausgetüftelt: In einer HomePod-Verpackung versteckte der YouTuber eine Glitter-Bombe.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.