Ein perfektes Smartphone für Selfies: So präsentiert sich das Huawei Ascend P7 angesichts seiner mit 8 MP hochauflösenden Frontkamera. Die rückseitige Kamera löst demgegenüber "nur" mit 13 MP auf – was in dieser Smartphone-Klasse mittlerweile Standard ist.

Angetrieben wird das Smartphone von einem vierkernigen Prozessor mit einer Taktung von 1,8 GHz. Unterstützt wird der Prozessor von einem 2 GB großen Arbeitsspeicher. Als interner Speicherplatz stehen 16 GB zur Verfügung, die bei Bedarf per MicroSD-Karte um bis zu 32 GB erweitert werden können. Als Verbindungsmöglichkeiten bietet das Huawei Ascend P7 alle modernen Standards: NFC, LTE, Bluetooth, WLAN, UMTS und GPS. Als Schnittstelle steht ein handelsüblicher Micro-USB-Port zur Verfügung.

LCD-Display und KitKat

Das Display des Huawei Ascend P7 hat eine Bildschirmdiagonale von 5 Zoll und löst mit 1920 x 1080 Pixeln auf. Daraus ergibt sich eine Pixeldichte von 442 ppi. Die Maße des Smartphones betragen 139,9 x 68,8 x 6,5 mm bei einem Gewicht von nur 124 Gramm – dadurch wirkt das Ascend P7 sehr leicht und schlank. Der 2500 mAh starke Akku soll laut Hersteller eine Gesprächszeit von bis zu 14 Stunden ermöglichen, im Standby-Modus hält er etwa 400 Stunden durch. Zu den besonderen Features des Huawei Ascend P7 gehört der Ultra-Energiesparmodus, der Hintergrundaktivitäten von Anwendungen einschränkt. Das Smartphone ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich.

Das Huawei Ascend P7 ist zusammen mit seinem kleinen Bruder Huawei Ascend P7 Mini seit dem 10. Juni 2014 im deutschen Handel erhältlich. In unserem Test überzeugte das Smartphone durch seine Optik, sein schönes Display und die gute Kamera. Allerdings zeigten sich deutliche Mängel bei der langsamen Software. Huawei reagierte später mit diversen Firmware-Updates, welche die Performance verbesserten.