GarageBand auf dem iPad Pro in der Live-Video-Session: der DJ zum Mitnehmen

Apple hat seinem mobilen Musikstudio GarageBand ein großes Update spendiert, das vor allem für Einsteiger interessant ist. Es bringt nicht nur neue Loops, sondern sogenannte Live-Loops. Damit können auch Nicht-Musiker Profi-verdächtige Live-Performances hinlegen. Wir zeigen Euch, wie einfach das funktioniert.

Vor allem für Elektronik-Musik ist der neue Modus wie gemacht. Zuvor haben viele iPhone und iPad-Besitzer sich an das mobile Musikstudio nicht herangetraut, schließlich musste man ein wenig musikalisches Talent oder Vorwissen in Sachen Musik-Apps mitbringen. Das ist nicht mehr nötig: Ihr braucht nur ein iPhone oder iPad mit der Gratis-App, die standardmäßig schon vorinstalliert ist.

Neben GarageBand gibt es noch die neue Gratis-App Musikmemos, die wir ebenfalls im Video in Aktion zeigen. Falls Ihr Instrumente wie Gitarre, Klavier oder Keyboard spielt, könnt ihr mit Musikmemos Eure spontanen Ideen festhalten. Die App zeigt sich dabei besonders intelligent: Sie erkennt Akkorde und kann automatisch eine passende Bass- und Schlagzeugspur erzeugen.

Das Beste: Die Sessions lassen sich auch aufnehmen und als Hintergrundmusik, Klingelton und andere Zwecke ohne Ärger mit Lizenzen verwenden.


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
Bose QC 35 II sind offi­zi­ell: Kopf­hö­rer mit Google Assi­stant-Button
Christoph Lübben
Die Bose QC 35 II sind mit dem Google Assistant ausgestattet
Die Bose QC 35 II sind eine überarbeitete Version des Vorgängers. Am Klang soll sich nichts verändert haben, dafür gibt es nun den Google Assistant.
Kame­ra­ver­gleich: iPhone 8, HTC U11, Galaxy S8 und Xperia XZ1
Jan Johannsen6
Supergeil !7Vier Kameras auf einer Mission.
In den Einzeltests zeigen viele Smartphones, dass ihre Kameras gute Bilder schießen. Doch wer hat die Nase im Vergleich vorne?