IFA 2014: Apples CarPlay bei Pioneer im Hands-On 

Was weder Mercedes noch Volvo geschafft haben, gelingt Pioneer. Auf der diesjährigen IFA präsentierte der japanische Hersteller erstmalig das Zusammenspiel von Apples CarPlay mit den eigenen Navigationsgeräten und einem iPhone 5s. Pioneer-Pressesprecher Gerd Wellenhausen demonstrierte uns die CarPlay-Integration ausführlich im Video. 

Eigentlich wollte Mercedes schon längst die CarPlay-Integration in den aktuellen Modellen vorgenommen haben, aber leider wurde diese nun jüngst auf das kommende Jahr verschoben. Auch Volvo hat die Integration auf 2015 verschoben. Durch die Verschiebungen sind nun die Hersteller von Nachrüstnavigationssystemen und Multimedia-Systemen am Zuge. Pioneer wird somit seinem Namen gerecht und präsentiert auf der IFA als CarPlay-Pionier ein lauffähiges System.

Siri hört aufs Wort

Mit CarPlay entfällt das lästige Bluetooth-Pairing zwischen iPhone und dem Navigationssystem, denn CarPlay wird nur aktiviert, wenn man sein iDevice per Lightning-Kabel mit dem Navigationsgerät verbindet. Viele würden jetzt denken, dass das ein Nachteil ist, aber dem ist nicht so: es bringt sogar Vorteile. Zum einen verbessert diese Anbindung die Gesprächsqualität, zum anderen hat das iPhone dann auch Zugriff auf das GPS-Signal des verbundenen Navigationsgerät und wird gleichzeitig auch noch geladen.

Natürlich soll der Fahrer aus Sicherheitsgründen nicht seinen Blick von der Straße abwenden. Auch dann nicht, wenn dieser gerade versucht zu telefonieren, SMS-Nachrichten verschickt oder gar eine Route in das Navigationssystem eingibt. Damit ist klar, dass Siri in Apples CarPlay die Hautrolle übernimmt.

Per Spracheingabe nimmt Siri die Kommandos oder Nachrichten vom Fahrer entgegen, so dass dieser weiter konzentriert auf den Strassenverkehr achten kann. Pioneer hatte am Stand natürlich nur iOS 7.1.1, so dass vor jeder Spracheingabe an Siri ein Knopf am Navigationsgerät gedrückt werden musste, aber in iOS 8 wird Siri bestimmt aufs Wort gehorchen. Einen Hinweis lieferte Apple in einer der Beta-Versionen von iOS 8, da dort erwähnt wurde, dass bei angestecktem Lightning-Kabel Siri auf das Kommando "Hey Siri" aktiviert wird.

Schon in iOS 8 Beta 3 gab es in den Einstellungen die Möglichkeit, Siri auf Sprache zu aktivieren.(© 2014 CURVED)

Was Apples CarPlay noch so kann, seht Ihr in unserem Hands-On-Video bei Pioneer während der IFA 2014 in Berlin.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsung sichert sich Marken­na­men für die USA
Dieses Foto soll angeblich das Galaxy S8 zeigen
Samsung macht ernst: Das südkoreanische Unternehmen soll einen Antrag eingereicht haben, um sich in den USA die Markenrechte am Galaxy S8 zu sichern.
HTC 10 und HTC One M9: Nougat-Update kommt in den nächs­ten 14 Tagen
Michael Keller
Der vorerst gestoppte Rollout von Android Nougat für das HTC 10 soll bald fortgeführt werden
Nach dem Rollout ist vor dem Rollout: Das HTC 10 soll das Update auf Android Nougat in Europa in den nächsten zwei Wochen erhalten – nun wirklich.
Insta­gram: Nun könnt Ihr Live-Videos in Stories einbin­den
Auch der CURVED-Instagram-Account könnte mit dem neuen Feature einen Livestream starten – in der Theorie
Instagram ermöglicht jetzt auch das Starten von Live Videos in Euren Stories. Die neue Funktion unterliegt allerdings kleineren Einschränkungen.