Bestellhotline: 0800-0210021

iPhone 13 Pro Max besser als iPhone 12 Pro Max? Der Härte-Test

Apple verpasst auch seinem neuesten Flaggschiff diverse Marketingfloskeln, die für Robustheit stehen. Nachdem sich das iPhone 13 Pro Max nur hier und da vom iPhone 12 Pro Max unterscheidet, ist es spannend zu sehen, wie es im Vergleich den Härte-Test eines bekannten YouTubers durchläuft.

Die neuen iPhones von Apple sind bereits erhältlich. Auch in diesem Jahr stürzen sich die Tester der Technikwelt auf die beliebten Smartphones. Neben den klassischen Fragen zur Kamera und zum Display, steht auch die Haltbarkeit immer öfter im Fokus. Der YouTuber JerryRigEverything ist dafür eine der ersten Anlaufstellen im Netz. Seinen - für Smartphones gefährlichen - Parcour musste nun auch das iPhone 13 Pro Max überstehen.

Unsere Empfehlung

Anzeige
iPhone 13 Pro Max Grau Frontansicht 1
Apple iPhone 13 Pro Max
+ o2 Free Unlimited Max (2021)
  • 100 € Wechselbonus!(erfolgreiche Rufnummernmitnahme erforderlich*)
  • Edelstahl in chirurgischer Qualität(mit Branchenführender IP68 Wasserschutz)
  • Unlimitiertes LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 500 MBit/s)
mtl./24Monate: 
84,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

Nicht alles wie von Apple versprochen

Die Unterschiede zwischen iPhone 13 Pro Max und iPhone 12 Pro Max muss man mit der Lupe suchen. Das findet auch JerryRigEverything, der gleich zu Anfang die Frage bespricht, warum Apple sich von den S-Modellen verabschiedet hat. Wie viele andere, ist auch er der Meinung, dass Apple so letztendlich mehr Nutzer vom Kauf überzeugen könne.

Das "Ceramic Shield" war zum Beispiel auch schon im iPhone 12 Pro Max verbaut. So nennt Apple das im iPhone 13 Pro Max verbaute Display-Glas. Das erreicht gewohnt gute Werte und überzeugt im Kratztest: Das Display des iPhone 13 Pro Max zerkratzt erst später als herkömmliche Smartphone-Displays. Das verhindert natürlich nicht, dass das Display-Glas zerspringt, wenn das iPhone ungünstig fällt.

Apropos Glas: Eine Sache, die Apple im Vergleich zum Vorgänger einem Update unterzogen hat, ist das Kamerasystem. Die neuen Sensoren werden allerdings nach wie vor vom gleichen Saphirglas geschützt. Zumindest nennt Apple es so. Der Härte-Test zeigt, dass es sich dabei wieder nicht um reines Saphirglas, sondern um den bekannten Materialmix handelt. Echtes Saphirglas würde nicht so schnell zerkratzen, wie das des iPhone 13 Pro Max und seinem Vorgänger.

Den Feuer-Test übersteht das Apple-Flaggschiff zudem überraschend gut. Mindestens 10 Sekunden lang setzt der YouTuber das Display einer offenen Flamme aus. Wir können hier allerdings keine anschließenden Schäden erkennen. Das war bei vielen anderen OLED-Smartphones in der Vergangenheit nicht der Fall, die diesen Test über sich ergehen lassen mussten.

iPhone 13 Pro Max besteht Härte-Test

Schlussendlich kann das iPhone 13 Pro Max in Sachen Haltbarkeit auch den anspruchsvollen YouTuber überzeugen. Der Rahmen aus Edelstahl lässt sich nur mit Gewalt zerkratzen, die Rückseite aus Glas macht einen soliden Eindruck und auch die Wasserdichtigkeit beeindruckt. So gibt Apple hier einen Wert von IP68 an, verbessert den Wert für die Wassertiefe aber eigenständig auf 6 Meter für 30 Minuten. Viele andere Smartphones mit IP68-Rating halten die 30 Minuten nur bei bis zu 1,5 Metern durch.

Die Frage, ob das iPhone 13 Pro Max besser als das iPhone 12 Pro Max ist, lässt sich in diesem Fall mit einem nein beantworten. Den Härte-Test bestehen beide Modelle in gleichen Maßen sehr gut. Welche Unterschiede es zwischen iPhone 12 Pro und iPhone 13 Pro gibt, schlüsseln wir hier für euch auf.

iPhone 12 Pro Max Grau Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 12 Pro Max
+ o2 Free Unlimited Max (2021)
mtl./24Monate: 
104,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
iPhone 13 Pro Max Grau Frontansicht 1 Deal
Apple iPhone 13 Pro Max
+ o2 Free Unlimited Max (2021)
mtl./24Monate: 
84,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema