LG G Watch: Erstkontakt mit Android Wear

Nachdem gestern schon das LG G3 in unserer Redaktion eingetroffen ist, folgte heute auch noch die G Watch ein. Wir waren alle sehr gespannt darauf, was die erste Smartwatch mit Android Wear alles so kann.

Auf der Google I/O 2014 war es endlich so weit: Der in Mountain View ansässige Suchmaschinengigant präsentierte mit Android Wear das Betriebssystem für Wearables. Die ersten „tragbaren“ Produkte mit diesem Betriebssystem können ab sofort auch bestellt werden. Namentlich sind dies die LG G Watch, das Samsung Gear Live und später im Sommer gesellt sich die Moto 360 von Motorola dazu. Die G Watch haben wir schon in der Redaktion und zeigen Euch in diesem Video, wie LGs erste Smartwatch aussieht und sich anfühlt.

Zum Zeitpunkt der Videoaufzeichnung gab es leider die Android Wear Companion App für das Smartphone noch nicht offiziell zum Download. Ohne diese App kommt man bei der Einrichtung der G Watch leider nicht sehr weit. Wir stehen aber mit LG in Kontakt und werden in unserem ausführlichem Testbericht natürlich auf diese App auch eingehen.


Weitere Artikel zum Thema
Dieses Tool sagt Euch, welche Emojis cool sind – und welche nicht
Michael Keller
Emojis sind mitunter nur für einen begrenzten Zeitraum "in"
Welche Emojis liegen im Trend und welche nicht? Emojipedia hat das Tool "Emoji Trends" veröffentlicht, damit Ihr diese Frage beantworten könnt.
Ikea-Lampen unter­stüt­zen bald Alexa, Google Home und Apple HomeKit
1
Ikea bietet neben Möbeln auch Smart-Home-Produkte an
Ikea wird ansprechbar: Noch im Sommer 2017 sollen smarte Lampen der "TRÅDFRI"-Reihe mit Amazon Alexa, Siri und Google Assistant kompatibel sein.
Threema: Krypto-Messen­ger kostet aktu­ell nur die Hälfte
Michael Keller5
Threema ist für kurze Zeit deutlich günstiger zu haben
Weniger Kosten beim Kauf des Krypto-Messengers: Threema ist Ende Mai 2017 für kurze Zeit zum halben Preis erhältlich.