Nexus 6 vs. Samsung Galaxy Note 4: groß oder größer?

Nachdem wir das Nexus 6 bereits mit dem iPhone 6 Plus in den Ring geschickt haben, wollen wir natürlich das andere große Konkurrenz-Phablet nicht unterschlagen: Wie schlägt sich Googles von Motorola gebauter 6 Zoller im Vergleich mit Samsungs Galaxy Note 4, das 0,3 Zoll kleiner ist, noch mit Android 4.4 statt Lollipop läuft, dafür aber über einen sehr praktischen Stylus und zahlreiche Software-Features verfügt?

Asche auf mein Haupt: Im Video ganz vergessen habe ich einen gerade für Video- und Gaming-Fans ganz entscheidenden Vorteil des Nexus 6 zu erwähnen: Das kommt nämlich mit Frontlautsprechern daher, die bei entsprechendem Material einen wirklich bombastischen Sound liefern — in dieser Disziplin zieht das Note 4 mit seinem rückseitigen Einzel-Speaker definitiv den Kürzeren.

Wie erwähnt sind beide Phablets technisch fast identisch: Beide Screen lösen mit 1.440 x 2.560 Bildpunkten auf und bieten mit ihrer AMOLED-Technik ein sehr kräftiges, wenn auch teils zu intensives und leicht gelbstichiges Bild. Beide garantieren dank Snapdragon 805-Chipsatz und 3 GB RAM ordentliche Leistung für aktuelle und zukünftige Apps. Und beide sind in Sachen Akkukapazität (3.220 mAh) und Quick Charge-Option auch für längere Reisen ohne Steckdosen-Stopp gerüstet.

Die Vorteile des auf dem Papier etwas teureren Galaxy Note 4 (UVP 769 Euro, faktisch aber bereits für rund hundert Euro weniger zu haben) gegenüber dem Nexus 6 (649 Euro im Play Store, teilweise aber schon für 599 Euro vorbestellbar) liegen in dessen toller und vielfältiger Stylus-Integration, im vorhandenen micro SD-Kartenslot sowie dem wechselbaren Akku. Und softwareseitig dürfte das 5,7-Phablet in den kommenden Wochen ebenfalls auf Lollipop aufschließen.

Ich werde das Nexus 6 in den nächsten Tagen intensiv testen, dazu mit ins Bett und ins Bad nehmen, es nicht mehr aus den Händen geben, damit fotografieren, filmen, zocken, Videos schauen, lesen, Musik hören und vielleicht sogar telefonieren — um Euch dann in der kommenden Woche einen gewohnt ausführlichen Testbericht zum 6 Zoller zu präsentieren. Ich bin selber sehr gespannt, schließlich geistert das Phablet in meinem Hinterkopf immer noch als etwaige Ablöse meines Nexus 5 herum ...

Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S9: Display soll bis zu 90 Prozent der Vorder­seite einneh­men
Guido Karsten10
Beim Galaxy S8 liegt die "Screen-to-Body-Ratio" bereits bei knapp über 83 Prozent
Beim Galaxy S9 soll das Display einen noch größeren Teil der Vorderseite bedecken als beim Vorgänger. Fällt der Rand unten dann weg?
Libra­tone Q Adapt On-Ear made for Google im Test
Marco Engelien
Dynamisches Duo: der Libratone Q Adapt On-Ear und das Pixel
Der Libratone Q Adapt On-Ear gehört zu den ersten Geräten, die das Label "made for Google" tragen. Was das bedeutet, erklären wir im Test.
Face­book bedient sich mal wieder bei Snap­chat
Francis Lido
Der Facebook Messenger könnte bald ein aus Snapchat bekanntes Feature erhalten
Der Facebook Messenger will wie Snapchat sein: Es wird ein Feature getestet, das Nutzer für den Austausch von Mitteilungen mit einem "Streak" belohnt.