Offizielles Demo-Video zur Moto 360 erschienen

Motorolas Smartwatch Moto 360 ist erstmals in Aktion zu sehen: Ein kurzes Video, das eine Motorola-Mitarbeiterin am Rande der Google I/O gedreht hat, zeigt das Wearable und damit auch, wie schick Android Wear auf dem runden Display der stylischen Smartwatch aussehen kann.

Unterhalb des Zifferblatts mit der Uhrzeit zeigt die Moto 360 im Video die aktuell wichtigste Benachrichtigung an. Ein aufwärts durchgeführter Swipe holt die Benachrichtigung ins Vollbild. Weitere Swipes können durch weitere Benachrichtigungen führen, diese löschen oder Details aufrufen. Auch zur sprachgesteuerten Suche per "Ok, Google"-Hotword ist die Moto 360 fähig, wie das Video demonstriert. Selbstverständlich dürfen über die Smartwatch auch Anrufe entgegengenommen oder abgelehnt werden.

Uhrzeit jederzeit ablesbar

Fast nebenbei zeigt das Video ein weiteres spannendes Detail: Bevor Motorola-Marketing-Mitarbeiterin Cathay Bi nämlich ihre Uhr aus dem Standby-Modus erweckt, ist das Zifferblatt bereits zu sehen. Dies bedeutet, dass bei entsprechenden Lichtverhältnissen die Uhrzeit auch ohne vorherigen Handgriff jederzeit ablesbar ist – ein Vorzug gegenüber vielen anderen Geräten dieser Art, abgesehen von der Kairos Smartwatch mit ihrem mechanischen Uhrwerk.

In dem Video sieht die recht große, runde Moto 360 mit ihrem Edelstahlrahmen bereits ziemlich schick aus. Wie viel Nutzen aber eine Erweiterung des Smartphones am Handgelenk im Alltag bringen kann, muss jeder selbst entscheiden.


Weitere Artikel zum Thema
Gear S3 Clas­sic und Fron­tier erhal­ten Update mit vielen Verbes­se­run­gen
Guido Karsten
Auf der Gear S3 läuft anstelle von Android Wear Samsungs Tizen OS
Samsung hat für beide Varianten seiner Gear S3 ein großes Software-Update veröffentlicht. Das bringt neben Verbesserungen auch neue Features mit.
Face­book-App erhält großes Stories-Update mit Snap­chat-Funk­tio­nen
Für Facebook rollen nun die Features "Stories" und "Direct" aus
Die Facebook-App erhält ein Update mit den Features "Stories" und "Direct": Damit könnt Ihr nun Inhalte im Snapchat-Stil mit Euren Freunden teilen.
Samsung Galaxy S5 und J3 (2016) erhal­ten März-Sicher­heits­up­da­tes
Guido Karsten1
Zum Release lief das Galaxy S5 noch mit Android 4.4.2 KitKat
Zwischen dem Galaxy S5 und dem Galaxy J3 (2016) liegen etwa zwei Jahre. Beide Geräte erhalten aber nun von Samsung ein aktuelles Sicherheitsupdate.