Samsung Galaxy Note 4 im 15-sekündigen Hands-on

Kurz vor der IFA in Berlin läuft Samsungs Hype-Maschine für das Galaxy Note 4 auf Hochtouren. Während die Koreaner ihr Phablet mit semi-informativen Teaser-Videos bewerben, bringt ein angebliches Hands-on-Video schon mehr Licht ins Dunkel.

In dem nur 15 Sekunden kurzen Hands-on-Video aus Vietnam, das von TechTastic entdeckt wurde, ist angeblich das Galaxy Note 4 zu bewundern. Leider steckt das Phablet in einer sogenannten Dummy-Box, bei der zwar der Screen, aber nicht das eigentliche Design des Smartphones zu sehen ist. Schwer zu sagen also, ob es sich bei dem Gerät tatsächlich um Samsungs neues Vorzeige-Phablet handelt.

S Pen soll Echtheit des Samsung Galaxy Note 4 belegen

Offenbar um die Echtheit des Galaxy Note 4 zu unterstreichen liegt daneben ein S Pen, den Samsung in den vergangenen Tagen ebenfalls fleißig bewarb. Im Gegensatz zu den zahlreichen Teaser-Videos von Samsung ist in dem Hands-on-Video das vermeintliche Galaxy Note 4 immerhin in Aktion zu sehen. Allerdings scheint der Benutzer etwas Probleme mit dem Screen des Smartphones zu haben, der einfach nicht auf sein Fingertippen reagieren will. Hoffentlich kein schlechtes Omen vor der offiziellen Vorstellung des Geräts.

Unpacked-Event am 3. September wird Klarheit bringen

Samsung wird das Galaxy Note 4 vermutlich auf seinem groß angekündigten Unpacked-Event am 3. September im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin erstmals der Öffentlichkeit präsentieren. Bis zum Release sollten auch eventuelle Probleme mit der Reaktionszeit des Displays ausgeräumt sein – wenn diese nicht doch damit zusammenhängen, dass es sich bei dem Gerät im angeblichen Hand-on um ein anderes als das Galaxy Note 4 handelt.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy Note 7: Green­pe­ace demons­triert auf dem MWC für Neure­lease
Christoph Groth
Würdet Ihr ein Galaxy Note 7 mit kleinerem Akku kaufen?
Im Rahmen eines Samsung-Events auf dem MWC betrat ein Greenpeace-Mitglied die Bühne. Seine Forderung: Bringt das Galaxy Note 7 neu heraus.
Moto Z: Game­pad, Alexa und mehr als Moto Mods vorge­stellt
Christoph Groth
Amazon Echo gibt es bald quasi als Moto Mod für das Moto Z
Mehr Modularität: Motorola hat zum MWC mehrere neue Moto Mods vorgestellt, darunter ein Gamepad und ein Modul mit Amazons Assistenz-KI Alexa.
Xperia Touch: Sony stellt inter­ak­ti­ven Android-Projek­tor vor
Felix Disselhoff
Xperia Touch: Kleiner Beamer mit Android und vielen Sensoren.
2016 noch als Konzept vorgestellt, geht Xperia Touch bald in den Verkauf. Der Beamer verwandelt jede Fläche in einen 23 Zoll großen HD-Touchscreen.