Samsung präsentiert Gear Fit im offiziellen Werbespot

30 Sekunden Hochglanzoptik in Zeitlupe – so präsentiert Samsung seine Fitness-Smartwatch Gear Fit im offiziellen Werbespot. Das Wearable zeichnet sich in erster Linie durch das Curved-Display aus, wie in dem Video auch entsprechend betont wird.

Das Video nimmt sich die Zeit, um Samsungs Galaxy Fit kurz von allen Seiten ins rechte Licht zu rücken. Kurz werden einige Features aufs Display gerufen, und natürlich die Pulsuhr-Funktion vorgestellt, ehe der Hochglanz-Werbeclip dann nach einer halben Minute auch schon zu Ende ist.

Das erste Wearable mit Curved-Display

Das zugunsten des Tragekomforts leicht gebogene Display von Samsungs Gear Fit hat einen Durchmesser von 1,84 Zoll und löst mit 432 x 128 Pixeln auf. Dadurch ergibt sich eine Pixeldichte von 244 ppi. Besonders beeindruckend ist die Darstellung der Farben und der Kontraste – wie es von einem Super AMOLED-Display aber auch zu erwarten ist.

Die Fitness-Funktionen der Gear Fit-Smartwatch kommen nur dann zum Tragen, wenn das Gerät per Bluetooth 4.0 LE mit einem Samsung-Smartphone verbunden wird. Beeindruckend ist die lange Lebensdauer des Akkus: Ganze sieben Tage soll dieser im laufenden Betrieb durchhalten, bevor er wieder aufgeladen werden muss, berichtet GSMArena. Im Durchschnitt sollen es laut Samsung bei einer normalen Nutzung zwischen drei und vier Tage sein.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !11Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.