Windows 10 Preview für Smartphones im Hands-On

Jetzt ist es endlich so weit und Microsoft hat die Preview von Windows 10 für Smartphones zum Testen freigegeben. Wir haben die erste Version von Windows 10 auf unserem Lumia 635 installiert und für Euch ausprobiert. 

In unserem Artikel zur Windows 10-Preview für Smartphones haben wir Euch schon aufgezeigt, wie ihr an die Software herankommt, aber da die Vorschau-Version noch sehr instabil ist und zahlreiche Fehler beinhaltet, solltet Ihr diese nicht unbedingt auf Eurem Alltags-Smartphone installieren. Damit Ihr Euch aber schon jetzt informieren könnt, welche Neuerungen die Windows 10-Preview für Smartphones enthält, haben wir diese auf unserem Lumia 635 installiert und ein Hands-On-Video dazu erstellt.

Die Neuerungen in der Windows 10-Preview sind noch überschaubar, aber an vielen Stellen auch sehr nützlich. Am besten hat mir der kleine Scroll-Cursor in der Tastatur gefallen. Mit dem kann man nun sehr viel genauer in Texten und Nachrichten navigieren, um Fehler zu beseitigen. Auch das neue erweiterbare Action Center ist eine gute und sinnvolle Neuerung für Windows-Smartphones. Neben diesen beiden Features hat mich auch noch der Dateimanager überrascht. Mit dessen Hilfe könnt Ihr Euch nun in die Untiefen der Dateistruktur von Windows 10 navigieren und Dateien verschieben.

Viel Kosmetik und kein Cortana mehr

An der optischen Präsentation und Personalisierung von Windows 10 für Smartphones arbeitet Microsoft auch noch einmal fleißig. So wird es künftig zwei neue Kachelgrößen geben: eine große viereckige und ein im Hochformat ausgerichtetes Rechteck. Zudem gibt es die Möglichkeit, ein Hintergrundbild einzufügen, das nicht nur hinter den Live-Kacheln, sondern auch in der App-Liste zusehen ist. Apropos App-Liste: In dieser werden nun ganz oben die zuletzt installierten Apps angezeigt und auch ein Suchfeld ist eingebaut. Wer sehr viele Apps installiert hat, wird sich darüber freuen, denn man muss nicht mehr ewig lange durch die App-Liste scrollen.

Leider fehlt in dieser ersten technischen Preview von Windows 10 noch Cortana in deutscher Sprache. Wenn Ihr Cortana trotzdem nutzen wollt, dann stellt einfach die Systemsprache auf Englisch um.

Insgesamt habe ich mit der Windows 10-Preview für Smartphones noch keine schweren Probleme oder Systemabstürze auf unserem Lumia 635 gehabt. Trotzdem empfehle ich nicht, die technische Preview auf ein Alltagsgerät zu installieren.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S7 und S7 Edge: Nougat-Update direkt auf Android 7.1.1
Nach der Beta könnten das Galaxy S7 und S7 Edge direkt das Update auf Android 7.1.1 Nougat erhalten
Das Galaxy S7 und S7 Edge könnten direkt Android 7.1.1 Nougat erhalten: Dies geht zumindest aus dem Screenshot eines Beta-Testers hervor.
Onli­ne­zwang für "Super Mario Run": Darum soll es keinen Offli­ne­mo­dus geben
Marco Engelien4
Weg damit !12"Super Mario Run" setzt eine aktive Internetverbindung voraus.
"Super Mario Run" unterwegs in der Bahn oder im Flugzeug zocken? Das wird wohl nichts. Das Spiel setzt brauchen eine aktive Internetverbindung voraus.
Samsung arbei­tet an zwei falt­ba­ren Smart­pho­nes – Release schon Anfang 2017?
Michael Keller1
Unfassbar !9So wie in Apples Patent könnte auch das faltbare Gerät von Samsung aussehen
Samsung soll an zwei faltbaren Smartphones arbeiten. Eines der Geräte könnte schon zu Beginn des kommenden Jahres vorgestellt werden.