Vor Deutschlandstart: Netflix für 31 Emmys nominiert

Netflix-Produktion "House of Cards"
Netflix-Produktion "House of Cards"(© 2013 Netflix)

Neuer Rekord für Netflix: Für die diesjährigen Emmy Awards im August hat der Streaming-Dienst 31 Nominierungen bekommen, berichtet Business Insider. Im letzten Jahr war es nur knapp die Hälfte. Eine Netflix-Serie gilt zudem als Favorit der Kategorie "Bestes Drama": "House of Cards" mit Kevin Spacey als intrigierender US-Politiker. Kein Wunder, konnte die Serie doch bereits im letzten Jahr drei Auszeichnungen für sich verbuchen – eine Premiere für eine Web-Serie.

Für 13 Emmys ist "House of Cards" in diesem Jahr nominiert. Das ist nur einer weniger als Netflix im Vorjahr insgesamt bekommen hat. Der Polit-Thriller tritt dabei unter anderem in der Kategorie "Bestes Drama" an. Das Hauptdarsteller-Duo Kevin Spacey und Robin Wright sind ebenfalls als bester Schauspieler und beste Schauspielerin nominiert. Knapp dahinter das Gefängnis-Drama/-Comedy: "Orange Is The New Black" mit 12 Nominierungen, unter anderem für die beste Comedy-Serie und die beste Regiearbeit einer Comedy-Serie. Die Liste aller Nominierungen findet Ihr hier.

Gute Vorzeichen für einen Netflix-Erfolg in Deutschland

Am 25. August wird sich dann entscheiden, ob sich Kevin Spacey und Robin Wright gegen die HBO-Konkurrenz durchsetzen können: Deren Serie "True Detective" gilt als zweiter Favorit auf den Titel "Bestes Drama". Einen Monat später soll Netflix auch endlich in Deutschland an den Start gehen. Zu Beginn ist allerdings nicht allzu viel zu erwarten. Immerhin: Die WirtschaftsWoche rechnet dem Unternehmen gute Chancen ein, dass es sich gegen die bestehende Konkurrenz in Form von Maxdome oder Watchever durchsetzen kann.


Weitere Artikel zum Thema
Sphero stellt Smart­phone-gesteu­er­ten Light­ning McQueen aus "Cars" vor
Guido Karsten
Lightning McQueen YouTube Sphero
Auf BB-8 folgt Lightning McQueen: Der Spielzeughersteller Sphero bietet den roten Sportwagen aus den "Cars"-Filmen nun als ferngesteuertes Auto an.
Ab 599 Euro: "Spark" ist DJIs erste Selfie-Drohne
Guido Karsten
Her damit !8DJI Spark YouTube DJI
DJI hat eine neue Drohne vorgestellt: "Spark" ist besonders auf Selfies ausgelegt und sehr viel kleiner als die bisherigen Modelle des Herstellers.
Xbox Game Pass: Micro­softs Netflix für Video­spiele ist da
1
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf namhafte Games
Der Xbox Game Pass bietet Euch Zugriff auf eine Games-Bibliothek mit monatlich wechselnden Titeln. Ab Juni startet der Abo-Dienst auch in Deutschland.