WhatsApp bald mit GIFs: Hier ist der animierte Beweis

Supergeil !8
WhatsApp testet bereits fleißig den Versand von animierten GIF-Bildern
WhatsApp testet bereits fleißig den Versand von animierten GIF-Bildern(© 2016 Twitter.com/WABetaInfo)

Ein GIF im GIF: Der auf Leaks spezialisierte WhatsApp-Beta-Tester mit dem Twitter-Kürzel WABetaInfo hat über den Microblogging-Dienst den animierten Beweis abgeliefert, dass die GIF-Unterstützung kommt. In einem GIF, das er bei Twitter veröffentlichte, ist ein Smartphone-Bildschirm zu sehen, auf dem offenbar die aktuelle WhatsApp-Beta inklusive GIF-Support läuft.

Zu sehen ist ein geöffneter WhatsApp-Chatverlauf mit dem Nutzer "Test", der nur eine einzige Nachricht enthält: ein animiertes GIF, das offenbar eine Szene aus "Star Wars: Das Erwachen der Macht" zeigt und zusammen mit dem Kommentar "GIF test" versendet worden ist. Ebenfalls anzumerken ist hier, dass die Animation im Auto Play läuft und sich dementsprechend wiederholt, sobald sie geendet hat.

Video-Anruf-Funktion ist ebenfalls zu sehen

Außer dem animierten GIF im Chat-Verlauf mit dem Test-Nutzer ist in der oberen rechten Ecke noch eine weitere Neuerung zu sehen, die sich offenbar gerade bei WhatsApp im Beta-Test befindet: Videoanrufe. Links neben dem Hörer für gewöhnliche Sprachanrufe ist hier das kleine blaue Logo Symbol einer Videokamera zu sehen, über das ein Videotelefonat vermutlich gestartet wird.

Die WhatsApp-Beta trägt dem Tweet von WABetaInfo zufolge die Versionsnummer 2.16.7 und läuft unter iOS. Einen Hinweis darauf, wann der GIF-Support und das Video-Anruf-Feature auch in die finale Version übernommen und an Nutzer des Messengers verteilt werden, liefert dies nicht. Gerüchten zufolge sollen die Entwickler des Messengers aber noch mit Verbesserungen des Versands von GIF-Bildern beschäftigt sein, da die Funktion noch nicht so komfortabel zu bedienen sei wie in konkurrierenden Programmen.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi Mi8 angeb­lich in Video zu sehen – mit durch­sich­ti­ger Rück­seite
Lars Wertgen
Xiaomi Mi6
Bringt das Xiaomi Mi8 die 90er Jahre zurück? Ein Video deutet auf eine durchsichtige Rückseite hin.
Samsung Gear S4: Neue Gerüchte zu Wear OS als Tizen-Ersatz
Michael Keller2
Die Samsung Gear S3 nutzt als Betriebssystem das hauseigene Tizen OS
Wendet sich Samsung von Tizen ab? Zumindest im Bereich Wearables verdichten sich die Hinweise: Die Gear S4 soll mit Wear OS laufen.
Android-P-Anlei­tung gibt Hinweise auf Google Pixel 3
Christoph Lübben
Der Nachfolger des Google Pixel 2 (Bild) könnte ein besseres Design besitzen
Hat das Google Pixel 3 einen fast randlosen Bildschirm? Eine Zeichnung könnte Form und Display des Smartphones zeigen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.