WhatsApp benötigt nun iOS 7: Ältere Versionen werden nicht mehr unterstützt

Unfassbar !9
Wenn Ihr weiterhin auf iOS 6 setzt, könnt Ihr WhatsApp künftig wohl nur noch ausgedruckt genießen
Wenn Ihr weiterhin auf iOS 6 setzt, könnt Ihr WhatsApp künftig wohl nur noch ausgedruckt genießen(© 2016 Zapptales)

iOS 6 hat ausgedient. Das gilt zwar schon länger, betrifft künftig aber auch WhatsApp. Der beliebte Messenger soll fortan nämlich iOS 7 benötigen, damit Ihr weiterhin mit Euren Kontakten kommunizieren könnt. Das gibt WABetaInfo via Twitter bekannt.

"iOS 6 wird nicht länger unterstützt! WhatsApp benötigt iOS 7 oder neuer", so der Tweet im Wortlaut. Vorerst scheint das nur für die Beta-Version zu gelten. Da der fehlende Support der alten Betriebssystem-Version aber offenbar erstmalig in einer Vorab-Fassung des Messengers auftritt, dürfte das in Zukunft auch für die offiziellen Versionen gelten.

iOS 6-Verbreitung unter 8 Prozent

WhatsApp selbst hat sich zur mangelnden Unterstützung von iOS 6 bislang nicht gemeldet. Sollte die Info aus dem Tweet aber stimmen, wäre ohnehin nur eine Minderheit betroffen. So konnte Apple Ende Oktober bereits eine Verbreitung von über 60 Prozent von iOS 10 verzeichnen. Laut offizieller Statistik sind Ende November nur noch 8 Prozent der Apple-Geräte mit einer Version ausgestattet, die älter als iOS 9 ist.

Wie viel Anteil iOS 6 an diesen 8 Prozent hat, bleibt zwar offen, er dürfte aber verschwindend gering sein. Die Entwicklung von WhatsApp könnte sich künftig also auf modernere Fassungen beschränken. Solltet Ihr zu den Nutzern gehören, die immer noch iOS 6 auf ihrem iPhone verwenden, dann ist jetzt wohl die Zeit gekommen, über ein Update nachzudenken, wenn Ihr auch weiterhin mit Euren Freunden über WhatsApp chatten möchtet.


Weitere Artikel zum Thema
Neuauf­lage des iPhone SE soll Anfang 2018 kommen
Christoph Lübben6
So könnte die Neuauflage des iPhone SE (vorne) mit dem Display des iPhone X aussehen
Erhält das iPhone SE ein neues Gewand? Angeblich stellt Apple noch im ersten Quartal 2018 ein kompaktes Modell mit aktueller Technik vor.
Update für Android Wear bringt nütz­li­che Funk­tio­nen auf die Smart­watch
Christoph Lübben
Smartwatches wie die Fossil Q Marshal dürften das Update auf Android Wear 2.6 erhalten
Android Wear 2.6 rollt aktuell für kompatible Smartwatches aus. Das Update hat ein paar nützliche Neuerungen für Wearables im Gepäck.
Dieses Tool zeigt Euch an, welche Apps Eure Daten sammeln
Francis Lido1
MetaMiner soll verhindern, dass Apps Daten über Euch sammeln und verschicken
Das Fraunhofer Institut hat ein neues Datenschutz-Tool vorgestellt, das Euch vor Tracking schützen soll. Noch existiert die App aber nur als Prototyp.