WhatsApp-Beta für Android: GIFs dürfen jetzt länger als sechs Sekunden sein

Her damit !11
WhatsApp Beta GIF
WhatsApp Beta GIF(© 2016 Android Authority)

WhatsApp bereitet weiter den Start des GIF-Features vor. Schon im August erschien eine Beta, mit der animierte GIF-Bilder mit einer Länge von sechs oder weniger Sekunden zumindest mit einem Trick versendet werden konnten. Wie Android Police berichtet, ist das Feature nun in einer verbesserten Variante in der neuen Beta-Version des Messengers enthalten, die bei Google Play zum Download bereitsteht.

Die WhatsApp Beta mit der Versionsnummer 2.16.293 ergänzt einen neuen Reiter, in dem alle GIF-Bilder angezeigt werden, die auf Eurem Smartphone zu finden sind. Den Reiter seht Ihr neben denen für Bilder und Videos, wenn Ihr zum Versenden von Anhängen innerhalb eines Chats auf die Büroklammer oben rechts und anschließend auf "Medien" tippt. Wählt Ihr ein GIF aus, könnt Ihr noch eine Bildüberschrift hinzufügen. Die Länge der Animation spielt keine Rolle mehr.

MP4-Videos im GIF-Gewand

Gespeichert werden die GIF-Bilder im WhatsApp-Verzeichnis innerhalb eines neuen Ordners namens "WhatsApp Animated Gifs". Technisch gesehen versendet Ihr bei der Übertragung der Dateien aber eigentlich gar keine echten GIF-Dateien, sondern MP4-Videos. Darüber braucht Ihr Euch allerdings keine Sorgen zu machen, da sich das Material genau so verhält, wie Ihr es von GIF-Dateien erwarten würdet.

Empfangt Ihr ein animiertes GIF wird dieses nicht sofort wiedergegeben, sobald es in Eurem Chat auftaucht. Stattdessen seht Ihr ein Standbild mit einem kleinen runden "GIF"-Logo darauf. Tippt Ihr auf das Symbol innerhalb des Bildes, startet die Wiedergabe innerhalb des Chat-Fensters. Tippt Ihr stattdessen auf den Bildbereich außerhalb des Logos, startet die Wiedergabe im Vollbild-Modus.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: Entwick­ler weist Back­door-Vorwurf von sich
Christoph Groth
WhatsApp besitzt angeblich keine Hintertür, könne in manchen Fällen aber unsicher sein
"Es gibt keine Hintertür in WhatsApp" – das ist die Aussage von Moxie Marlinspike, dem Entwickler hinter der Verschlüsselungstechnik des Messengers.
Galaxy S8: Daten zu Enthül­lung, Release und Preis gele­akt
Guido Karsten1
Her damit !10Das Galaxy S8 könnte diesem Konzept recht ähnlich sehen
Knapp sechs Wochen vor dem MWC soll es nun Klarheit über den Präsentationstermin des Galaxy S8 geben. Samsung hüllt sich aber noch in Schweigen.
Apple an TV-Produk­tio­nen inter­es­siert: Jimmy Iovine liefert neuen Hinweis
Guido Karsten
Jimmy Iovine leitet das Musikangebot Apple Music
Erst vor wenigen Tagen hieß es, Apple arbeite an eigenen Serien- und Filmangeboten. Nun heizt Jimmy Iovine die Gerüchte in einem Interview weiter an.