WhatsApp-Beta für Android mit einigen kosmetischen Änderungen

WhatsApp könnte schon bald das nächste Update erhalten
WhatsApp könnte schon bald das nächste Update erhalten(© 2017 CURVED)

Leichter Dateien an eine Chat-Nachricht anhängen und Anrufe tätigen: Für WhatsApp steht offenbar wieder einmal ein neues Update ins Haus. Hinweise auf die Features, die mit der neuen Version Einzug in den Messenger halten könnten, liefert eine aktuelle Beta für die Android-App.

Es sind nur kleine Änderungen, auf die die Beta-Version 2.17.93 von WhatsApp hinweist: Künftig soll es zum Beispiel deutlich einfacher werden, an eine Mitteilung einen Anhang anzufügen, berichtet Android Police. Das Icon mit der Büroklammer befindet sich in der aktuellen Beta-Version nicht mehr am oberen Ende des Displays neben dem Namen, sondern im Eingabefeld für den Text, direkt neben dem Kamera-Symbol. Auf diese Weise wird es leichter, Dinge wie Fotos, Kontakte oder Euren Standort mit anderen zu teilen. Daneben befindet sich nach wie vor das Mikrofon-Icon für Sprachaufnahmen, wodurch alle möglichen Erweiterungen für eine Nachricht dann an einer Stelle wären.

Telefonat oder Videoanruf

Den freien Platz am oberen Ende des Displays nimmt in der aktuellen Beta der Messenger-App ein Filmkamera-Symbol ein, mit dem Ihr Videoanrufe starten könnt. Daneben befindet sich der Telefonhörer, der künftig ausschließlich für ein einfaches Telefonat genutzt werden könnte. Derzeit müsst Ihr in WhatsApp erst auf den Hörer tippen, um anschließend auszuwählen, ob Ihr ein Telefonat oder einen Videoanruf tätigen wollt.

Wenn Ihr am Beta-Programm von WhatsApp teilnehmt und ein Android-Gerät nutzt, erhaltet Ihr die aktuelle Beta-Version automatisch über den Google Play Store. Aktuell ist noch nicht bekannt, ob die neuen Features tatsächlich Einzug in die Messenger-App halten werden. Auch ein Datum für das mögliche Update gibt es noch nicht.


Weitere Artikel zum Thema
Wieder Daten­panne bei Face­book: Bis zu 6,8 Millio­nen Nutzer betrof­fen
Lars Wertgen
Die Facebook-Panne aus dem September wurde erst im Dezember 2019 öffentlich
Facebook hat externen Apps Zugang zu Fotos von Millionen Mitgliedern gewährt – darunter auch nie veröffentlichte Bilder.
WhatsApp für Android erhält Bild-in-Bild-Modus
Guido Karsten
Auf dem iPhone funktioniert der Bild-in-Bild Modus von WhatsApp schon eine Weile.
Beta-Nutzer durften ihn schon testen: Nun haben die Entwickler von WhatsApp den Bild-in-Bild-Modus auch in der finalen Version für Android aktiviert.
Apple Music läuft nun auch mit Amazon Alexa
Lars Wertgen
Alexa auf dem Amazon Echo unterstützt immer mehr Streaming-Dienste
Der Startschuss ist erfolgt: Die ersten Nutzer können Apple Music über Amazon Echo hören.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.