WhatsApp Business ist jetzt auch für das iPhone erhältlich

Peinlich !5
WhatsApp Business soll die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden vereinfachen
WhatsApp Business soll die Kommunikation zwischen Unternehmen und Kunden vereinfachen(© 2016 CURVED)

WhatsApp Business ist ab sofort auch für iOS verfügbar. Ihr könnt nun also auch mit Unternehmern chatten, die ein iPhone benutzen. Für Android-Smartphones gibt es die App bereits seit Januar 2018. Warum sich der Rollout für iOS so lange hingezogen hat, verrät WhatsApp bislang nicht.

Via WhatsApp Business sollen insbesondere kleinere Firmen mit ihren Kunden in Kontakt treten können. Dies soll für euch den Vorteil haben, dass ihr von Unternehmen unkompliziert und effizient Antworten auf eure Anfragen bekommt. Zu den Messaging-Tools zählen unter anderem Schnellantworten, mit denen häufig gestellte Fragen rasch beantwortet werden.

Essen bestellen und Newsletter erhalten

Dank des kostenlosen Dienstes könnt ihr zum Beispiel Termine vereinbaren, Essen bestellen oder einen Tisch reservieren. Ein Online-Süßigkeitenladen in Brasilien wickelt 60 Prozent seiner Geschäfte mittlerweile über die App ab, teilt WhatsApp mit. Geschäftsleute, die bereits die normale App auf ihrem Handy installiert haben, können WhatsApp Business zusätzlich nutzen. Es ist kein zweites Smartphone nötig. Alternativ bietet sich die Web-Version an.

Firmen ist es dank WhatsApp Business zudem möglich, euch mit Newslettern zu versorgen, damit ihr stets auf dem aktuellen Stand seid. Keine Sorge: Ihr könnt die Newsletter auch abbestellen. Außerdem können Geschäfte ein Unternehmensprofil mit Hintergrundbild und Kontaktdaten erstellen, damit ihr genau wisst, mit wem ihr gerade kommuniziert.

Für die Standard-Version des Messengers rollt WhatsApp derzeit nach und nach ein Feature aus, mit dem ihr bestimmen könnt, wer euch in Gruppen aufnimmt. Zudem liefert die Android-Beta Hinweise auf einen kommenden Dark Mode.


Weitere Artikel zum Thema
PlaySta­tion 5 ohne Warten: Next-Gen-Konsole soll schnell laden
Guido Karsten
Der Nachfolger der PS4 könnte Ladebildschirme verbannen
Die PlayStation 5 könnte eine Wunderwaffe gegen Ladebildschirme im Gepäck haben. Sony hat ein entsprechendes Patent schon vor Jahren eingereicht.
Sony WH-1000XM3 im Test mit dem Xperia 1: Traum­kombi für Sound-Fans
Martin Haase
Her damit !9Die Sony WH-1000XM3 Noise-Cancelling-Kopfhörer im Test mit dem Sony Xperia 1: ein Traumpaar?
Die Sony WH-1000XM3 sind ja schon verdammt gute Noise-Cancelling Kopfhörer. Aber mit dem Xperia 1 können sie noch mehr!
Xiaomi Mi Band 4: So gut kommt der preis­werte Fitness­tra­cker an
Lars Wertgen
Das Xiaomi Mi Band 4 dürfte bald auch in Deutschland erhältlich sein
Bislang ist das Xiaomi Mi Band 4 nur in China erhältlich. Dort erfreut sich der Fitnesstracker aus gutem Grund größter Beliebtheit.