WhatsApp in Umfrage immer noch beliebter als Skype und Facebook Messenger

WhatsApp dominiert den Messenger-Markt
WhatsApp dominiert den Messenger-Markt(© 2015 CURVED)

Messenger gibt es bereits seit langer Zeit, doch haben sie erst vor wenigen Jahren die Smartphones erobert und die SMS zurückgedrängt. Eine Umfrage von Bitkom Research zeigt nun, wie viele Menschen in Deutschland Messenger verwenden und welche Programme die beliebtesten sind.

Durchgeführt wurde die repräsentative Umfrage unter 1023 Internetnutzern ab 14 Jahren. Sie sollten verraten, ob sie innerhalb der vergangenen vier Wochen einen Messenger genutzt haben, und wenn ja, um welche Anwendung es sich dabei gehandelt hat. Hierbei stellte sich heraus, dass mit 69 Prozent mehr als zwei Drittel aller Befragten einen Kurznachrichtendienst beziehungsweise eine Messenger-App verwenden. 27 Prozent verneinten die Frage und 4 Prozent antworteten, dass sie dies gar nicht wüssten.

WhatsApp dominiert das Feld

Snapchat hat in jüngster Vergangenheit viele aktive Nutzer hinzugewonnen und auch der Facebook Messenger und Apples iMessage sind beliebt. An den von Facebook übernommenen Dienst WhatsApp kommt aber keiner von ihnen auch nur annähernd heran. Mit 63 Prozent Marktanteil führt der Dienst das Feld an. Auf Platz Zwei liegt Skype mit 16 Prozent, Facebooks Messenger kommt auf 15 Prozent. Apples iMessage wird immerhin noch von 9 Prozent verwendet, während Google Hangouts mit 5 Prozent und Snapchat mit 2 Prozent das Ende der Statistik bilden.

Wie sich die Marktanteile in Zukunft verhalten werden, kann natürlich niemand genau sagen. Bietet ein Messenger eine neue Funktion, mit denen die anderen nicht dienen können, kann schnell ein Hype entstehen und die Verbreitung einer App extrem beschleunigen. Dass auch WhatsApp diese Möglichkeit sieht, ist daran abzulesen, wie viele neue Features in Beta-Versionen der Anwendung getestet werden.


Weitere Artikel zum Thema
Apples Special Event: Was in New York passiert ist
Lukas Klaas
Auf dem Apple Special Event im Dezember wurden einige Spiele- und App-Entwickler mit Awards geehrt.
Auf Apples Special Event in New York rechneten vielen schon mit einer Ankündigung - die blieb aus. Eine Überraschung war die Veranstaltung trotzdem.
Huawei Mate 30: Darum ist das Handy eine Unab­hän­gig­keits­er­klä­rung
Francis Lido
Gefällt mir6Das Huawei Mate 30 kommt offenbar ohne US-Teile aus
Das Huawei Mate 30 muss derzeit noch ohne Google-Dienste auskommen. Aber auch sonst steckt offenbar keine USA-Hardware in dem Smartphone.
iPhone mutiert zum iPod Clas­sic: Diese Retro-App lässt euch am Rad drehen
Christoph Lübben
Der iPod ist das Gegenteil aktueller iPhones: nahezu bildschirmlos statt nahezu randlos.
Wünscht ihr euch ab und zu den iPod Classic zurück? Eine iPhone-App könnte euch in diesem Fall begeistern. Sofern diese überhaupt erscheint.