WhatsApp: Kamera-UI hat endlich Generalüberholung erhalten

Naja !6
Über eine Milliarde Menschen nutzen den WhatsApp-Messenger
Über eine Milliarde Menschen nutzen den WhatsApp-Messenger(© 2015 CURVED Montage)

WhatsApp mit neuem Kamera-Interface: Zumindest Android-Nutzer dürfen sich wohl bald über eine renovierte Benutzeroberfläche für das Erstellen von Bildern und Videos freuen. In der aktuellen Beta des Messengers kann die frische Oberfläche bereits ausprobiert werden, wie Android Police berichtet.

Während die aktuellen Versionen der Android-App noch im Nummern-Bereich von 2.12 liegen, ist die neueste Beta mit der Buildnummer 2.16.5 gekennzeichnet. Die WhatsApp-Ausgabe, welche momentan bei Google Play erhältlich ist, kommt noch mit der gewohnten Kamera-UI daher. Nur die Beta-Version enthält die besagte neue Benutzeroberfläche für die Kamera, die sich durch ein leicht verändertes Design und eine zusätzliche Funktion auszeichnet.

Kamera-UI mit neuer Bildauswahl

Der blaue Auslöseknopf ist in der WhatsApp-Beta nun einem weißen gewichen. Außerdem werden oberhalb des Auslösers nun die zuletzt geknipsten Bilder des Fotoarchives gezeigt, durch das Ihr mit einer Wischgeste scrollen könnt. Ein Tippen auf ein zuvor erstelltes Bild wählt dieses automatisch für den Versand aus. Ganz oben steht nun ein Hinweis, dass ein Verbleiben des Fingers auf dem Auslöser automatisch die Videoaufnahme startet, während ein kurzes Antippen ein Einzelfoto erstellt.

Habt Ihr ein Bild erstellt, gestaltet sich der nächste Bildschirm auch etwas anders: Das vormalige Bestätigungs-Häckchen zum Versenden des Fotos wird durch einen kleinen Pfeil innerhalb eines türkisen Icons ersetzt. Das Abbruch-Symbol in Form eines Kreuzes wandert in Form eines Pfeils an den oberen Rand. Wann die neue Kamera-UI auch in die WhatsApp-Version im Google Play Store einfließt, ist noch unklar.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien1
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller4
Peinlich !6iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Her damit !33Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.