WhatsApp: Neue Option lässt Euch Datenverbrauch beim Telefonieren senken

Naja !5
WhatsApp ist bald um eine weitere Funktion reicher
WhatsApp ist bald um eine weitere Funktion reicher(© 2015 WhatsApp, CURVED Montage)

Entspannteres plaudern: WhatsApp erhält demnächst eine Option namens "Low data usage", um den Datenverbrauch bei Anrufen über die integrierte Telefonfunktion zu senken. Die neueste Beta-Version 2.12.183 für Android enthält das Feature bereits und steht zum Download bereit, berichtet Mobiflip.

Ende März war es so weit und der beliebteste Messenger-Dienst führte WhatsApp Calls ein. Die Anruffunktion erlaubt Euch zwar einen ungestörten Plausch mit Freunden und Bekannten, strapaziert aber das Datenvolumen, anstatt Freiminuten aufzubrauchen, wenn gerade kein WLAN in der Nähe ist. In den Chat-Einstellungen der neuesten Version findet sich nun aber eine Option namens "Low data usage", also "geringer Datenverbrauch".

Vorerst nur als APK erhältlich

Habt Ihr die Funktion per Häkchen aktiviert, benötigen Anrufe weniger Bandbreite. Das bedeutet aber auch, dass die Sprachqualität der Verbindung sinkt. Im WLAN darf das Feature also getrost abgeschaltet bleiben. Die dafür erforderliche WhatsApp-Version 2.12.183 für Android ist aktuell nur über die offizielle Webseite des Unternehmens zu beziehen.

Hier könnt Ihr sie als APK herunterladen; die Installation solcher Dateien erklären wir Euch in unserem Ratgeber. Einem Bericht  von HLN zufolge soll der Datenverbrauch von WhatsApp Calls mit eingeschalteter "Low data usage" von 220 KB pro Minute auf etwa 150 KB pro Minute fallen. Wann das Update regulär per OTA ausrollt, ist noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Nike veröf­fent­licht Snea­ker in PlaySta­tion-Design
Christoph Lübben
Das sind die Nike PG-2 im PlayStation-Design
Gut zu Fuß: Nike und Sony haben mit einem NBA-Star die PG-2 im PlayStation-Design entwickelt. Viel sollen die Sneaker nicht kosten.
Jetzt wird's eng für Rewe und Co.: Amazon Go öffnet für alle
Marco Engelien
Supergeil !6Amazon Go hat ab sofort für alle geöffnet
Amazon Go heißt der erste Supermarkt des Versandhändlers: Das Besondere: Kassen gibt es nicht. Ihr packt euren Einkauf einfach ein – und geht.
Gegen Fake News: Face­book-Nutzer sollen Medien bewer­ten
Francis Lido
Mark Zuckerberg will Facebook neu ausrichten
Die nächste große Veränderung kommt auf Facebook-Nutzer zu: Sie sollen bestimmen, welche Nachrichtenorganisationen vertrauenswürdig sind.