Offizieller Vertriebspartner für O2 Logo
&
Blau Logo
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)
Bestellhotline: 0800-0210021
Öffnungszeiten Bestellhotline: Mo. - Fr. 8 - 20 Uhr, Sa 9 - 18 Uhr Kontakt Hilfebereich (FAQ)

WhatsApp in Pink: Achtung vor dieser Falle!

WhatsApp LG G6
WhatsApp auf mehreren Geräten (© 2019 CURVED )

Auch wenn es sicherlich nicht jeder nachvollziehen kann: WhatsApp in Pink scheint für viele eine reizvolle Vorstellung zu sein. Genau diesen Umstand versuchen sich Betrüger aktuell zu Nutze zu machen.

Berichten zufolge locken sie mit einer App, die sich "WhatsApp Pink" nennt und den Messenger in der genannten Farbe erstrahlen lassen soll. Das passiert allerdings nur scheinbar. Zwar bringt die App tatsächlich einen pinken Messenger auf euer Handy. Dabei soll es sich laut des Vereins Deutschland sicher im Netz (DsiN) aber nur um eine Attrappe handeln, die WhatsApp nachahmt. Tatsächlich verberge sich hinter der Anwendung ein gefährliches Virus: Es soll die Drahtzieher in die Lage versetzen, eure Bilder und Videos zu verschlüsseln. Um sie wiederzukommen, sei dann ein Lösegeld fällig.

Unsere Empfehlung

Galaxy S22 Ultra 5G Burgunder Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
  • Jedes Jahr 10 GB mtl. Datenvolumen mehr(automatisch und ohne Aufpreis)
  • Mit CONNECT-Funktion(bis zu 10 SIM-Karten für die Nutzung des Datenpakets)
  • 40+ GB LTE & 5G Datenvolumen (mit bis zu 300 MBit/s)
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum Shop

"WhatsApp Pink": So verbreitet sich das Virus

Eingefangen haben sich meisten Nutzer das Virus offenbar über den Messenger selbst: Die Betrüger preisen "WhatsApp Pink" in Nachrichten an und verlinken darin auf den Download in Form einer APK-Datei. Ladet ihr diese herunter und installiert sie, befindet sich das Virus auf eurem Handy. Da sich auf diesem Weg keine Programme auf iPhones installieren lassen, sind nur Besitzer von Android-Smartphones gefährdet. Vor allem in WhatsApp-Gruppen sollen die gefährlichen Nachrichten kursieren, wie Sicherheitsexperte Rajshekhar Rajaharia warnt:

In dem Tweet ist sogar die Rede davon, dass ihr den Zugang zu eurem Smartphone durch das Virus komplett verlieren könnt. Ein weiterer Grund also, auf keinen Fall auf einen Link zu klicken, der in Zusammenhang mit "WhatsApp Pink" steht. Selbst dann nicht, wenn einer eurer Kontakte die App zu empfehlen scheint. Denn auch das ist ein Trick, den die Schadsoftware offenbar beherrscht.

So werdet ihr "WhatsApp Pink" wieder los

Ihr konntet der Verlockung nicht widerstehen und habt "WhatsApp Pink" bereits installiert? Dann empfiehlt euch Rajshekhar Rajaharia Folgendes:

  • "WhatsApp Pink" sofort löschen
  • Alle über WhatsApp Web verbundenen Geräte trennen
  • Browser Cache löschen
  • Alle App-Berechtigungen überprüfen und verdächtige zurücknehmen

Das Löschen von "WhatsApp Pink" sei allerdings nicht selbsterklärend. Denn die App verstecke sich tückischerweise direkt nach ihrer Installation. Aufspüren könnt ihr sie allerdings trotzdem, wie der Sicherheitsexperte verrät: Je nach Handy-Modell sollte "WhatsApp Pink" in der Übersicht eurer Apps oder der Speicherbelegung auftauchen. Von dort aus könnt ihr die Schadsoftware dann löschen.

Deal Galaxy S22 Ultra 5G Burgunder Frontansicht 1
+10 GBpro Jahr
Samsung Galaxy S22 Ultra 5G
+ o2 Grow 40+ GB
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Deal Galaxy S22+ 5G Roségold Frontansicht 1
100 € Cashback
Samsung Galaxy S22 Plus 5G
+ o2 Free M 20 GB
mtl./36Monate: 
49,99
einmalig: 
1,00 €
zum shop
Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema