WhatsApp macht Profilbilder sicher vor Screenshot-Dieben

WhatsApp Profilbild
Eure Profilbilder sind bei WhatsApp jetzt sicherer (© 2024 KI-Kreation )
12

Zusammenfassung:

  • WhatsApp führt eine Screenshot-Sperre für Profilbilder ein.
  • Manche Nutzer haben das Feature schon erhalten.
  • Es erreicht euch serverseitig, ein manuelles Update ist nicht notwendig.

Mit einem netten Profilbild macht ihr bei WhatsApp einen guten Eindruck bei euren Kontakten. Die Fotos von euch stellen aber auch ein gewisses Risiko dar. Ein derzeit ausrollendes neues Feature soll eure Privatsphäre besser schützen.

Wie Android Police entdeckt hat, rollt WhatsApp aktuell offenbar ein Update aus, durch das Screenshots von Profilbildern (fast) unmöglich werden sollen. Es handle sich um eine serverseitige Aktualisierung, die noch nicht alle Nutzer erreicht habe.

Drei Redakteuren der Webseite sei es inzwischen nicht mehr möglich, Screenshots von WhatsApp-Profilbildern zu erstellen. Einer davon habe beim Versuch eine entsprechende Fehlermeldung erhalten. Bei den anderen beiden habe sich der Screenshot zwar auslösen lassen, das Profilbild sei darauf aber nicht sichtbar gewesen.

Preis prüfen: Das iPhone 15 Pro Max bei o2

Keine absolute Sicherheit

Zu hundert Prozent scheint die Screenshot-Sperre aber nicht zu schützen. Denn dem Bericht zufolge greift sie nur in der Vollbildansicht – also wenn ihr euch ein WhatsApp-Profilbild in voller Größe anzeigen lasst. Das Miniaturbild in der "Kontaktinfo" lässt sich nach dem Update anscheinend weiterhin speichern.

Außerdem sind Screenshots über den PC (WhatsApp Web) immer noch möglich. Und gegen das Abfotografieren von Profilbildern wird es womöglich niemals einen Schutz geben. Dennoch macht es die Screenshot-Sperre Menschen mit bösen Absichten zumindest etwas schwerer, diese zu verwirklichen. Screenshots von Profilbildern kommen beispielsweise für Identitätsdiebstahl zum Einsatz.

Schnell zuschlagen: Galaxy A55 mit 256 GB zum Preis der 128-GB-Variante

Interessanterweise bieten weder Signal noch Telegram bislang ein vergleichbares Feature. Obwohl beide Anbieter eigentlich großen Wert auf Privatsphäre und Datenschutz legen.

Wann kommt die WhatsApp-Screenshot-Sperre für alle?

Da es sich um ein serverseitiges Update handeln sollte, müsst ihr WhatsApp nicht manuell aktualisieren. Die Screenshot-Sperre wird irgendwann also einfach für euch verfügbar sein. Es scheint kein Zusammenhang zwischen der Verfügbarkeit und dem Smartphone-Modell, dem Betriebssystem oder der WhatsApp-Version zu bestehen.

Aktivieren müsst ihr die Screenshot-Sperre zumindest momentan offenbar ebenfalls nicht. Android Police zufolge sei sie – wenn vorhanden – standardmäßig aktiv. Sie lasse sich zurzeit auch nicht in den Einstellungen abschalten. Möglicherweise wird es diese Option aber in Zukunft gegen.

Wie findet ihr das? Stimmt ab!
Weitere Artikel zum Thema