WhatsApp soll unter Android O bei Videoanrufen Bild im Bild unterstützen

Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden
Mit Android O soll der Funktionsumfang von WhatsApp erweitert werden(© 2017 CURVED)

Videoanrufe mit WhatsApp werden bald visuell aufgewertet: Offenbar wird der populäre Messenger-Dienst unter Android ein Bild-im-Bild-Feature erhalten. Allerdings soll dies nur mit Smartphones funktionieren, auf denen Android O installiert ist.

"WhatsApp unterstützt jetzt PiP für Videoanrufe unter Android O (8.0)!", schreibt der für gewöhnlich über Neuerungen gut informierte WABetaInfo über seinen Twitter-Account. Angeblich hat er das Bild-im-Bild-Feature in einer aktuellen Beta-Version des Messengers für Android entdeckt: Dabei soll es sich um Version 2.17.265 der Android-App handeln. Die Funktion sei "per default" aktiviert, muss also nicht extra eingeschaltet werden.

Geduld ist gefragt

Wenn Ihr ein Smartphone besitzt, auf dem bereits eine Testversion von Android O installiert ist, solltet Ihr das Bild-im-Bild-Feature in der aktuellen Beta von WhatsApp sehen. Alle, die nicht Teil des Beta-Programms von Google sind, müssen sich noch eine Weile gedulden, ehe sie sich selbst bei Videoanrufen sehen können. Erfahrungsgemäß kann es lange Zeit dauern, bis das Update auf Android O tatsächlich auf vielen Smartphones ankommt.

Vor wenigen Tagen erst hat WhatsApp ein Update veröffentlicht, das die Möglichkeiten für Datei-Anhänge erweitert: Ab sofort könnt Ihr Euren Freunden alles über den Messenger schicken. Die davor veröffentlichte Aktualisierung dient vor allem der Übersicht – so könnt Ihr in der App nun wichtige Chats anpinnen, damit sie immer ganz oben angezeigt werden.


Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.