WhatsApp-Update für iOS schaltet große Emojis und weitere Features frei

Naja !8
Gut einen Monat nach dem ersten Hinweis auf die größeren Emojis stehen sie nun bereit
Gut einen Monat nach dem ersten Hinweis auf die größeren Emojis stehen sie nun bereit(© 2016 Twitter/WABetaInfo)

Die Entwickler von WhatsApp haben eine neue Version des Messengers für iOS ausgerollt. Das Update schaltet zwar nicht alle aber immerhin bereits einige Features frei, von denen wir bereits in den vergangenen Wochen und Monaten gehört haben.

Die großen Emojis kennen wir bereits vom Facebook Messenger und iMessage, nun gibt es die größeren und ausdrucksstarken Chat-Icons auch innerhalb von WhatsApp auf dem iPhone. Doch damit nicht genug: Die Entwickler haben auch an der Wiedergabe von Videos innerhalb des Chats geschraubt. Spielt Ihr ein Video ab, das Euch einer Eurer Kontakte geschickt hat, könnt Ihr nun mittels Wischgeste nach oben und unten in das Video hinein und auch wieder heraus zoomen.

Bessere Verwaltung von Chats

Eine weitere Optimierung an WhatsApp für iOS betrifft die Verwaltung Eurer Unterhaltungen. Tippt Ihr im Chat-Reiter oben auf "Bearbeiten", könnt Ihr nun mehrere Chats markieren und sie so einfach und schnell auf einen Schlag löschen, archivieren oder als gelesen markieren. Zudem geben die Entwickler im Change Log der Anwendung im App Store an, dass Chats sich nun noch schneller öffnen lassen.

Wann das Update mit den neuen Funktionen genau für Android ausgerollt wird, ist aktuell nicht bekannt. Wir gehen aber davon aus, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird, da die Entwickler von WhatsApp an mehreren Beta-Versionen für iOS, Android und Windows 10 Mobile parallel arbeiten. Die neue iOS-Ausgabe von WhatsApp trägt die Versionsnummer 2.16.7 und ist 62,2 Megabyte groß.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Display ist da
Einige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.
Darum ist der Messen­ger Lite der bessere Face­book Messen­ger
Jan Johannsen
Links der Facebook Messenger und rechts der Messenger Lite.
Der Facebook Messenger wurde mit der Story-Funktion nach Meinung vieler Nutzer unbrauchbar. Mit dem Messenger Lite naht Rettung von Facebook selbst.