WhatsApp-Update grenzt Freigabe-Aufforderungen ein

Unfassbar !35
Unter iOS hat WhatsApp ein frisches Update erhalten
Unter iOS hat WhatsApp ein frisches Update erhalten(© 2014 CURVED Montage)

Alles wird gut, zumindest fast: In letzter Zeit lieferte WhatsApp bei vielen Nutzern Anlass zur Kritik. Schwierigkeiten mit dem Datenschutz und wiederholend störende Benachrichtigungen trübten die Benutzerfreundlichkeit des Messengers. Mit einem neuen WhatsApp-Update soll damit nun Schluss sein. 

Vergangene Woche erblickte das WhatsApp 2.11.9-Update das Licht der Welt, das neben der iOS 8-Kompatibilität auch einen Schnellzugriff zur Kamera möglich machte. Leider kam es schnell zu ersten Beschwerden von diversen Anwendern. So gab es unter anderem bedenkliche Veränderungen bei den Datenschutzeinstellungen. Andere Anwender berichteten von ständigen Pop-ups, mittels derer WhatsApp seine Nutzer dazu aufforderte, die Benachrichtigungen einzuschalten oder das Mikrofon freizugeben. WhatsApp versprach jedoch Abhilfe und stellt nun ein entsprechendes Update für die iOS-Plattform zur Verfügung.

WhatsApp 2.11.11 verschafft unter iOS Abhilfe

WhatsApp 2.11.11 kann ab sofort aus dem App Store geladen werden. Das Update soll eine verbesserte Chat-Suche ermöglichen sowie die Häufigkeit der Meldung reduzieren, welche dazu auffordert, Benachrichtigungen zu aktivieren. Komplett abstellen lässt sich das "Feature" allerdings weiterhin nicht. Das Update ist 49,8 MB groß und erfordert mindestens iOS 4.3. Eine letzte Info für alle, die den Messenger verwenden und schon auf die nächsten Neuerungen gespannt sind: Aktuell verdichten sich die Hinweise auf eine WhatsApp-Funktion für kostenlose Anrufe.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8 und S8 Plus erhal­ten Sicher­heits­up­date für August
Guido Karsten
Samsungs derzeitige High-End-Modelle sind nach dem Update auf dem neuesten Stand
Samsung verteilt an das Galaxy S8 und das S8 Plus ein neues Update. Das enthält unter anderem Googles Sicherheitspatch für den Monat August.
HTC kündigt Android Oreo für HTC U11, U Ultra und HTC 10 an
Christoph Lübben
Das HTC U11 erhält ebenfalls das Update auf Android Oreo
HTC bestätigt Android Oreo für drei aktuelle Smartphones. Updates für andere Geräte des Herstellers sollen folgen.
Android 8.0 Oreo macht Drucken endlich einfach: Schluss mit den Plug­ins
Christoph Lübben
Mit Android Oreo sollen Drucker leichter angesteuert werden können
Drucken mit dem Smartphone wird einfacher: Ab Android 8.0 Oreo benötigt Ihr offenbar keine Plugins mehr dafür – dank "Default Printer Service".