WhatsApp Web erlaubt den Wechsel der Hintergrundfarbe

Naja !15
Links seht Ihr einige der 37 neuen Farben für WhatsApp Web
Links seht Ihr einige der 37 neuen Farben für WhatsApp Web(© 2016 iCulture)

WhatsApp Web sowie die Desktop-Version haben ein Update erhalten: 37 Farben stehen Euch künftig für den Hintergrund zu Auswahl. Wer die Nase voll vom cremefarbenen Standard-Ton, darf nun auch etwa ein helles Blau oder ein dunkles Grün einstellen, wie die niederländische Seite iCulture meldet.

Das Update für WhatsApp Web installiert sich beim Start des Programms automatisch. Einmal durchgeführt, stehen Euch in den Einstellungen die Farben zu Wahl. Wählt dazu den Punkt "Chat-Hintergrund", hinter dem sich das neue Menü verbirgt. Ganz oben finden sich dort die Standardfarbe sowie weitere helle Farbtöne. Je weiter Ihr nach unten scrollt, desto dunkler werden im Schnitt auch die Farben.

Autostart für die Mac-Fassung

Eine Möglichkeit, die Hintergrundfarbe für WhatsApp Web frei zu wählen, existiert bislang leider nicht. Und während Messenger-Apps auf Smartphones teils eigene Fotos als Chat-Wallpaper erlauben, müssen Nutzer der Browser- und Desktop-Variante von WhatsApp bislang ohne diese Funktion auskommen. Die Desktop-App hat hingegen noch ein weiteres Feature spendiert bekommen.

Auf Wunsch startet WhatsApp nun zusammen mit Eurem Mac. WhatsApp Web für iOS gibt es jetzt seit fast einem Jahr: Am 19. August 2015 wurde die Fassung freigegeben. "Unspektakulär, aber sinnvoll" lautete damals das Fazit von Marco. Ob die 37 Hintergrundfarben die App spektakulärer machen, muss jeder für sich entscheiden, aber wer sie vorher schon praktisch fand, wird es wohl auch weiterhin tun.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S9: Sicher­heits­up­date für Okto­ber soll Selfies verbes­sern
Lars Wertgen
Das Galaxy S9 erhält den Sicherheitspatch für Oktober
Besser ausgeleuchtet: Mit dem Sicherheitsupdate für Oktober optimiert Samsung beim Galaxy S9 auch die Frontkamera.
Abnehm-Mythos: Warum Trai­ning vor dem Früh­stück weni­ger bringt als gedacht
Tina Klostermeier
Wer abnhemen will, muss morgens hungern? Schluss mit diesem Irrglauben.
Vor dem Frühstück joggen gehen und schon schmelzen die Fettpölsterchen? Schluss mit dem Abnehm-Mythos: Ihr könnt genauso gut vorher "carben".
So soll Apple Maps noch detail­lier­tere Infor­ma­tio­nen erhal­ten
Lars Wertgen
Apple intensiviert die Entwicklung von Apple Maps
Apple Maps soll wohl für Fußgänger nützlicher werden: Apple schickt Mitarbeiter offenbar auf Streifzug, um wichtige Kartendaten zu erfassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.