WhatsApp: Windows-App könnte bald PDF-Versand unterstützen

Bislang unterstützt WhatsApp für Windows-Smartphones noch keinen Dokumentenversand
Bislang unterstützt WhatsApp für Windows-Smartphones noch keinen Dokumentenversand(© 2015 CURVED Montage)

WhatsApp für Windows bekommt eine neue Funktion: Erst seit Kurzem können iOS- und Android-Nutzer von ein paar nützlichen neuen Features des beliebten Messengers profitieren. Dazu zählen unter anderem das Teilen von Inhalten, die in Cloud-Speichern wie Google Drive abgelegt sind und das Anhängen von PDF-Dokumenten. Bald könnten auch Windows 10-Nutzer etwa von Smartphones wie dem Lumia 950 oder Lumia 950 XL von diesen Features profitieren.

In der neuesten Beta-Ausgabe der WhatsApp-Anwendung für Windows-Smartphones taucht laut NokiaPoweruser ein "Document"-Button auf, mit dem Dokumente an Nachrichten angehängt werden können. Aktuell funktioniert das Feature allerdings offenbar nur, wenn beide Parteien die betreffende Beta-Version installiert haben. Ansonsten vermeldet WhatsApp einen Fehler beim Versuch diesen Vorgang auszuführen und verweigert die Ausführung.

Beta unterstützt nur PDF-Versand

Außerdem unterstützt das Document-Feature dem Bericht zufolge momentan noch ausschließlich PDF-Dateien: Office-Dokumente wie etwa von Word, PowerPoint oder Excel nimmt die WhatsApp Beta nicht entgegen. Auch der Zugriff auf Cloud-Dienste wie etwa DropBox oder Microsoft OneDrive wird von der Windows-Beta mit der Version 2.12.310 noch nicht unterstützt, während das Feature innerhalb der Apps für iOS und Android schon funktioniert.

Wann die neue Dokumenten-Anhangsfunktion auch Teil der frei verfügbaren WhatsApp-Anwendung für Windows 10 Mobile wird, kann aktuell noch nicht gesagt werden. Das Auftauchen des Features in der Beta-Version lässt jedoch darauf schließen, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird.


Weitere Artikel zum Thema
HTC kündigt Android Oreo für HTC U11, U Ultra und HTC 10 an
Christoph Lübben
Das HTC U11 erhält ebenfalls das Update auf Android Oreo
HTC bestätigt Android Oreo für drei aktuelle Smartphones. Updates für andere Geräte des Herstellers sollen folgen.
Apple Car: So wurde aus Project Titan das CarOS
Guido Karsten
iMove
Ein Bericht der New York Times gibt Einblicke in Apples Automobil-Projekt. Meinungsverschiedenheiten sollen zur Planänderung beigetragen haben.
Android 8.0 Oreo macht Drucken endlich einfach: Schluss mit den Plug­ins
Christoph Lübben
Mit Android Oreo sollen Drucker leichter angesteuert werden können
Drucken mit dem Smartphone wird einfacher: Ab Android 8.0 Oreo benötigt Ihr offenbar keine Plugins mehr dafür – dank "Default Printer Service".