Wi-Fi HaLow: Neuer WLAN-Standard soll Bluetooth ersetzen

Her damit !8
Free Wi-fi, Paris
Free Wi-fi, Paris(© 2016 CC: Flickr/sara b.)

Auf der Technikmesse CES in Las Vegas hat die Wifi Alliance einen neuen WLAN-Standard vorgestellt, der weniger Strom verbraucht und eine größere Reichweite hat - und damit dem momentan gängigen Bluetooth im vernetzten Zuhause Konkurrenz machen könnte.

Das neue WLAN nennt sich HaLow und ist eine Erweiterung des bisherigen Standards IEEE 802.11ah. Die neuen positiven Eigenschaften wie Reichweite und Stromverbrauch erreicht er unter anderem dadurch, dass er den Frequenzbereich von 2,4 GHz bis 5 GHz um das 900 MHz-Band erweitert. Das bringt allerdings auch einen Nachteil mit sich und verringert die Datenübertragungsrate. Hersteller können HaLow zwar ihren Bedürfnissen anpassen, um die Übertragungsrate zu erhöhen - das würde aber wiederum die Stromersparnis zunichte machen.

Vom Keller bis zum Dachboden alles vernetzen

Doch Wi-Fi HaLow soll auch nicht unbedingt zum schnelleren Surfen im Internet, sondern zum Vernetzen von möglichst vielen Geräten in einem Haus dienen. Das ist möglich, weil HaLow  Wände oder andere Hindernisse besser durchdringen soll. So können Geräte vom Keller bis zum Dachboden Daten austauschen. Das Konzept sieht vor, zum Beispiel Fitnesstracker, Überwachungskameras und andere Geräte, die per Batterie betrieben werden und keine hohen Übertragungsraten brauchen, weil sie nicht permanent Daten senden, über HaLow mit dem Router zu verbinden.

HaLow 1 - Bluetooth 0

Bis es soweit ist und die ersten Geräte mit diesem Standart auf den Markt kommen, wird es laut The Verge noch zwei Jahre dauern. Wenn HaLow aber 2018 die Versprechen mit Reichweite, Stromverbrauch und Ausdehnung durch Wände halten kann, wird es womöglich eng für Bluetooth. Der aktuelle Standard im Vernetzen vom Internet der Dinge (zum Beispiel App-gesteuerte Kaffeemaschinen oder Wasserkocher) hat den Vorteilen von HaLow bisher nichts entgegenzusetzen. Auch wenn die Bluetooth Special Interest Group für 2016 eine vierfache Reichweite angekündigt hat, würde das nur auf etwa 40 Meter hinauslaufen - HaLow könnte laut PCWorld bei einem Kilometer Reichweite liegen.


Weitere Artikel zum Thema
Apples HomePod ist erst Anfang 2018 fertig
Christoph Lübben7
Der HomePod wird wohl später als geplant erscheinen
Apple hat den Release-Termin verschoben: Der HomePod wird offenbar erst im Jahr 2018 erscheinen. Gibt es noch Probleme mit dem Gadget?
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?
Jaybird RUN im Test: In-Ear-Kopf­hö­rer mit exzel­len­tem Sound
Alexander Kraft
Die RUN sind die ersten "truly wireless"-Kopfhörer von Jaybird und überzeugen auf Anhieb.
Mit den Kopfhörern X3 und Freedom überzeugte uns Jaybird bereits. Mit den neuen RUN wollen sie aus dem Erfolgssprint einen Marathon machen. Der Test.