Wie dicht ist das iPhone 6s? YouTuber quält es mit Essig und Zuckerwasser

Ist das iPhone 6s doch wasserdicht? Dieser Frage ist Tech-Zerstörer TechRax in seinem neusten YouTube-Video auf den Grund gegangen – im wahrsten Sinne des Wortes. Er legte gleich mehrere Einheiten des Apple-Smartphones in Behälter mit verschiedenen Flüssigkeiten, um die Widerstandsfähigkeit des Gerätes auf die Probe zu stellen.

Dabei legte er je ein iPhone 6s in eine Schale mit bitterem Tee, Zuckerlösung und Essig. Wie TechRax in dem Video sagt: "Im Grunde ist es bitter gegen süß gegen sauer." Nach etwas mehr als 10 Minuten nimmt der Tester die Smartphones aus den Schalen mit den verschiedenen Flüssigkeiten heraus. Das Ergebnis: Alle drei Geräte funktionieren anscheinend ohne Einschränkungen, egal ob 3D Touch, Lautstärkeregler oder Power-Button. Laut TechRax habe Apple seine Smartphones gegen Flüssigkeiten geschützt, ohne dies öffentlich zu machen.

Keine Zerstörung?

Ob die Schlussfolgerung des Tech-Zerstörers allerdings schlüssig ist, dass Apple das Smartphone heimlich wasserdicht gemacht habe, sei einmal dahin gestellt. Verglichen mit den bisher erschienenen Videos von TechRax sind diese Einheiten des iPhone 6s allerdings gut weggekommen – keines der Geräte ist nach dem Test kaputt.

Bislang hat kaum ein iPhone 6s die Tests von TechRax unbeschadet überstanden. Seit dem Release des Smartphones im Herbst 2015 hat der YouTuber das Gerät bereits mit einem Ferrari überfahren, das Display mit einem Motorrad geschliffen und es mit Natrium gesprengt. Der letztgenannte Test war in Bezug auf die Zerstörungskraft vermutlich am effektivsten – von dem Apple-Smartphone fand er nach eigenen Aussagen keine Überreste.


Weitere Artikel zum Thema
Sony bestä­tigt: Xperia XZ Premium erhält keine Android-Betas
Das Xperia XZ Premium wird keine Beta-Updates im Rahmen des Concept-Programms erhalten
Keine öffentlichen Beta-Versionen für das bald erscheinende Xperia XZ Premium: Offenbar stellt Sony sein Concept-Programm in Kürze komplett ein.
Huawei P10 erhält Sicher­heits­up­date für März in Deutsch­land
1
Das Huawei P10 wurde auf dem MWC 2017 vorgestellt
Mehr Sicherheit für das Huawei P10: Für das Top-Smartphone rollt aktuell das Sicherheitsupdate für März aus – inklusive weiterer Verbesserungen.
iPhone 8: Darum könnte Apples Touch ID auf die Rück­seite wandern
7
Peinlich !17In den letzten Jahren lag der Fingerabdrucksensor beim iPhone unterm Display.
Apple könnte den Fingerabdrucksensor beim iPhone 8 auf der Rückseite verbauen. AppleInsider liefert eine mögliche Erklärung, wieso das so sein könnte.