Wie Nintendo: Mega Drive Classic und Handheld stehen kurz vor Release

Die Sega Mega Drive Classic Game Console unterstützt SD-Karten und Cartridges aus allen Regionen
Die Sega Mega Drive Classic Game Console unterstützt SD-Karten und Cartridges aus allen Regionen(© 2016 funstock Retro)

Sega hat einen Grund zu feiern, denn Sonic, der bekannte blaue Videospiele-Igel, feiert seinen 25. Geburtstag. Passend dazu reaktiviert ein Lizenznehmer alte Kamellen. Wie RedmondPie berichtet, ist im britischen Retro-Konsolen-Shop funstock Retro nun eine Neuauflage der Sega-Konsole Mega Drive aufgetaucht. Auch einen Handheld, mit dem Mega Drive-Spiele ausgeführt werden können, gibt es.

Beide Konsolen sollen im Shop jeweils knapp 50 britische Pfund kosten, also umgerechnet etwa 60 Euro. Die kompakte Ausgabe fürs Wohnzimmer ist dabei aber eigentlich gar nicht neu. Der verantwortliche Hersteller ATGames aus China hat das Modell Polygon zufolge bereits vor einigen Jahren auf den Markt gebracht. Die nun angebotene Version ist allerdings eine Neuauflage mit einer erweiterten Auswahl von Spielen. Wie beim Mega Drive-Handheld sind 80 Titel bereits vorinstalliert.

Mogelpackung ohne HDMI-Anschluss

Eine Besonderheit der neu aufgelegten Retro-Konsole von Sega ist der Slot für microSD-Karten, über den die Auswahl von Spielen nochmals erweitert werden kann. Ein solcher Slot ist auch in der Handheld-Variante der Konsole enthalten. Wer noch Originalmodule mit Spielen für das Mega Drive besitzt, kann diese ebenfalls in die Retro-Konsole für das Wohnzimmer stecken. Aus welchem Land die Module stammen, ist dabei unerheblich.

Ein großer Nachteil des neuen alten Sega Mega Drive gegenüber der Retro-NES-Konsole von Nintendo ist allerdings der fehlende HDMI-Anschluss. Das Gerät kann nämlich nur über das beigelegte AV-Kabel an den Fernseher angeschlossen werden. Die Handheld-Konsole besitzt naturgemäß selbst einen Bildschirm, der in der Diagonale 3,2 Zoll misst. Aufgeladen wird das tragbare Gerät per USB-Kabel.

Wer sich zudem auf 80 vollwertige Sega-Klassiker freut, der muss sich auf eine Enttäuschung gefasst machen: Bei 40 Titeln handelt es sich um obskure Minispielchen, die nie als Modul erschienen sind und simpelstes Gameplay bieten und teils nicht mal mit dem Handy-Klassiker Snake mithalten können. Also lieber Finger weg. Das war zumindest das Fazit von Seganerds zur ersten Auflage der Lizenzkonsole.

Sega Mega Drive Handheld(© 2016 funstock Retro)

Die vorinstallierten Spiele sind:

  • Alex Kidd in the Enchanted Castle
  • Alien Storm
  • Altered Beast
  • Arrow Flash
  • Bonanza Bros.
  • Chakan: The Forever Man
  • Columns
  • Columns III
  • ComixZone
  • Crack Down
  • DecapAttack
  • Dr. Robotnik's Mean Bean Machine
  • Ecco
  • Ecco Jr.
  • ESWAT: City under Siege
  • Fatal Labyrinth
  • Flicky
  • Gain Ground
  • Golden Axe
  • Golden Axe 2
  • Golden Axe 3
  • Jewel Master
  • Kid Chameleon
  • Mortal Kombat
  • Mortal Kombat 2
  • Mortal Kombat 3
  • Ristar
  • Shadow Dancer
  • Shinobi 3
  • Streets Of Rage 1
  • Streets Of Rage 2
  • Streets Of Rage 3
  • Sonic & Knuckles
  • Sonic Spinball
  • Sonic the Hedgehog
  • Sonic the Hedgehog 2
  • The Ooze
  • Vectorman
  • Vectorman 2
  • Virtua Fighter 2

Folgende 40 Titel sind belangloser Beifang:

  • Cross The Road
  • Jack's Pea
  • Jewel Magic
  • Curling 2010
  • Fish Story
  • Mahjong Solitaire
  • Warehouse Keeper
  • Chess
  • Memory
  • Snake
  • Air Hockey
  • Spider
  • Naval Power
  • Mr. Balls
  • Cannon
  • Fight or Lose
  • Bottle Taps Race
  • Bomber
  • Checker
  • Hexagonos
  • Reaction Match
  • Whack-A-Wolf
  • Mirror Mirror
  • Memory Match
  • Treasure Hunt
  • Fire Fly Glow
  • Panic Lift
  • Black Sheep
  • Space Hunter
  • Flash Memory
  • Table Magic
  • Color Puzzle
  • Brain Switch
  • Mega Brain Switch
  • Bulls and Cows
  • Logic Dial
  • Match Eleven
  • Formula Challenge
  • Sudoku Quiz
  • Dominant Color

Weitere Artikel zum Thema
Razer Phone im Test: das Gamer-Smart­phone [mit Video]
Alexander Kraft
Edle Optik: Die mattschwarze Rückseite aus Aluminium verleiht dem Razer Phone einen wertigen Look.
Die Marke "Razer" ist vor allem bei Gamern bekannt. Das Razer Phone bietet aber ein paar Features, die es nicht nur für Gamer interessant macht.
Es war nicht Meli­sandre: Wer hat Jon Snow wirk­lich aufer­ste­hen lassen?
Sandra Brajkovic
Game of Thrones
Melisandre und ihr Gott des Lichts sind nicht halb so mächtig wie gedacht: Offenbar hat jemand ganz anderes uns Jon Snow zurückgebracht.
Batt­le­front 2, Over­watch und Co: Belgien will Loot­bo­xen in Europa verbie­ten
Alexander Kraft1
Nicht das einzige Spiel mit Lootboxen, aber eines der bekanntesten: "Overwatch".
Mit "Battlefront 2" hat EA die Diskussion rund um Lootboxen auf ein neues Level gehievt. Das findet auch Belgien – und will sie deshalb verbieten.