Will Smith & Jimmy Fallon beatboxen live mit einem iPad

Beatboxing und Live-Rap in der Tonight Show – mit iPad-Unterstützung: Die in den USA sehr populäre TV-Sendung von Jimmy Fallon hatte den Schauspieler und langjährigen Rapper Will Smith zu Gast. Gemeinsam veranstalteten die beiden vor laufender Kamera eine kleine Jam-Session.

Für die vermutlich nicht ganz spontane Jam-Session nahm Jimmy Fallon mit dem iPad einen Beat auf, für den er die Töne mit dem Mund produzierte. Dabei half ihm die App Loopy, die bei iTunes für 2,99 Euro zum Download bereitsteht. Mit dieser Anwendung nahmen Jimmy Fallon und Will Smith verschiedene Spuren auf, die von der App automatisch übereinandergelegt.

Live-Rap mit iPad

Auf diese Weise nahmen die beiden Stars nacheinander Bassdrum, Hi-Hat, eine Bassspur sowie verschiedene weitere Sounds auf. Die App funktioniert nach dem Prinzip, diese nach ein paar Takten zu loopen und stetig zu wiederholen, sodass eine durchlaufende Spur entsteht.

Zum Abschluss durfte natürlich der dazugehörige Sprechgesang nicht fehlen: Fallon und Smith rappten – offensichtlich nicht immer ganz so, wie sie es wohl eingeübt hatten – ihre Zeilen abwechselnd zu dem zuvor aufgenommenen Beat auf dem iPad. Zum Finale des Songs erhielten sie dann Unterstützung von Jimmy Fallons Show-Band The Roots, der wohl bekanntesten HipHop-Band, und natürlich von den Zuschauern im Saal.


Weitere Artikel zum Thema
iPad Pro (2018) unter­stützt nach Update offen­bar güns­ti­ge­ren Einga­be­stift
Christoph Lübben
Derzeit müsst ihr mit einem iPad Pro (2018) noch auf den Apple Pencil setzen
Das iPad Pro (2018) bietet euch bald eine neue Option: Nach dem nächsten Update soll es auch Logitech Crayon unterstützen.
iPhone (2019) kann andere Geräte angeb­lich kabel­los laden
Christoph Lübben
Das iPhone Xs (Bild) bietet zwar kabelloses Aufladen, kann aber keine anderen Geräte mit Energie versorgen
Hat sich Apple von der Konkurrenz inspirieren lassen? Angeblich wird das iPhone für 2019 umgekehrtes kabelloses Aufladen unterstützen.
Beats Power­beats: Kabel­lose In-Ears mit AirPod-Tech­nik wohl in Arbeit
Christoph Lübben
Die bereits erhältlichen PowerBeats erhalten offenbar ein neues Modell
Nach den neuen AirPods erwarten uns wohl auch neue Beats PowerBeats: Die In-Ears sollen bald in einer neuen Version mit dem H1-Chip erscheinen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.