Windows 10 Mobile: Doch keine einfache Umwandlung von Android-Apps

Peinlich !8
Statt auf die Umwandlung von Android-Apps müssen Lumia 950 XL-Besitzer nun auf die Portierung von iOS-Apps hoffen
Statt auf die Umwandlung von Android-Apps müssen Lumia 950 XL-Besitzer nun auf die Portierung von iOS-Apps hoffen(© 2015 CURVED)

Project Astoria ist tot: Microsoft hat für Entwickler und Windows 10-Nutzer im offiziellen Windows Blog einen Zwischenbericht veröffentlicht. Darin geht es in erster Linie um den Entwicklungsstand von Brücken-Lösungen, die die einfache Umwandlung von Android- und iOS-Apps für die Verwendung im Windows-Ökosystem ermöglichen sollen.

Die Lösung, die zu Umwandlung von Android-Apps gedacht war, funktioniert offenbar nicht wie gedacht. Nachdem es schon im November hieß, dass die Arbeiten an Project Astoria auf Eis gelegt worden seien, gibt Microsoft selbst nun die Bestätigung für das Aus der Software. Die Windows-Bridge für iOS soll hingegen Fortschritte machen. Sie wurde auch bereits im August 2015 als Open Source-Projekt für Entwickler bereitgestellt.

Zwei Lösungen sind überflüssig

Das Unternehmen selbst schreibt nichts über eventuelle Entwicklungsprobleme der Brücken-Lösung für die Umwandlung von Android-Apps. Stattdessen heißt es, dass sehr viel Feedback eingegangen sei, demzufolge die parallele Entwicklung zweier Brücken-Lösungen zur Umwandlung von Smartphone-Apps in Universal-Apps für Windows 10 für unnötig gehalten werde.

Ganz haltlos ist die Kritik an den bisherigen Plänen zur Entwicklung von zwei Systemen nicht. Die beliebtesten und wichtigen Apps sind für gewöhnlich ohnehin sowohl für iOS als auch für Android erhältlich – und eine gut funktionierende Brücken-Lösung zur Umwandlung von iOS-Apps könnte schon völlig ausreichen, um die App-Vielfalt im Windows Store zu vergrößern.


Weitere Artikel zum Thema
Spotify bietet "Behind the Lyrics" nun auch für Android an
1
Spotify stellt "Behind the Lyrics" nun auch für Android zur Verfügung
Viele Hintergrundinformationen zu Songs und Bands: Spotify rollt nun auch für Android-Nutzer das "Behind the Lyrics"-Feature aus.
Fotos unkom­pri­miert per WhatsApp verschi­cken: Mit dieser App funk­tio­niert's
Jan Johannsen
Steg tarnt Dateien und schmuggelt sie so über WhatsApp.
Beim Versand unkomprimierter Bilder über WhatsApp hilft die App "Steg", die nebenbei sämtliche Dateitypen über den Messenger schmuggelt – und zwar so.
Google Pixel 2: Alle drei Modelle sollen Snap­dra­gon 835 erhal­ten
Michael Keller1
Der Nachfolger des Pixel XL heißt während der Entwicklung mutmaßlich "Muskie"
Das Google Pixel 2 soll Ende des Jahres erscheinen – und offenbar in allen drei Ausführungen den Snapdragon 835 als Herzstück nutzen.