Windows 10 Mobile: Jetzt auch für bis zu 9 Zoll große Tablets

Angeblich bringt das Redstone-Update auch einen Splitscreen-Modus mit
Angeblich bringt das Redstone-Update auch einen Splitscreen-Modus mit

Microsoft hat die Anforderungen für Windows 10 Mobile geändert: Das Betriebssystem unterstützt ab sofort auch Gerät bis 9 Zoll. Somit bleibt die Software nicht mehr nur Smartphones vorbehalten, sondern läuft auch auf Tablets. Die System-Voraussetzungen für Windows 10 haben ähnliche Änderungen erfahren, wie MSPoweruser berichtet.

Hersteller von Mobilgeräten haben so künftig mehr Optionen bei der Wahl des Betriebssystems. Bislang war die Installation von Windows 10 Mobile auf Bildschirmgrößen bis 8 Zoll beschränkt. Nun sind es 9 Zoll. Windows 10 hingegen erforderte mindestens 8 Zoll und ist ab sofort auch ab 7 Zoll von Microsoft freigegeben worden. Das geht aus den Systemanforderungen für das Anniversary-Update hervor.

Speicheranforderung verdoppelt

Der benötigte Speicher für Windows 10 hat sich überdies verdoppelt: Statt 1 GB sind nun 2 GB das Minimum. Für Windows 10 Mobile gilt das gleiche, liegt der Speicherbedarf des Redstone-Updates doch bei 1 GB statt 512 MB. Dies ist allerdings keine Überraschung: Bereits kurz nach dem Release des Updates hatte Microsoft die Systemanforderungen für die mobile Version nach oben korrigiert. Der Rollout des Anniversary-Updates ist für Sommer 2016 geplant. Intern firmiert das Update auch unter der Bezeichnung "Redstone-Update" – eine Anspielung auf das Schaltkreis-Material aus Minecraft.

Wer ein 9 Zoll großes Tablet mit Windows 10 besitzt, wird vermutlich nicht ohne Weiteres auf Windows 10 Mobile wechseln können, sondern ist auf den Hersteller angewiesen. Gut möglich, dass zudem nur neue Gerät mit der hinzugekommenen OS-Option ausgeliefert werden. Konkrete Details nennt Microsoft allerdings nicht, sodass Ihr den Launch zunächst abwartet solltet. Ein Hacker hat Windows 10 Mobile unterdessen auf einem Nexus 5X zum laufen gebracht, wie ein Video demonstriert.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.
Amazon Music zeigt Euch nun auch Song­texte an
Amazon Music bietet Euch eine große Auswahl an Liedern zum Streamen – in Kürze auch mit Songtexten
Karaoke in der U-Bahn: Für die Amazon Music-App rollte ein Update aus, dass Euch parallel zu einigen Liedern den passenden Songtext anzeigen kann.
Google Drive: Android-Backups können nun einge­se­hen werden
Her damit !6Künftig könnt Ihr auch WhatsApp-Chatverläufe über Google Drive sichern
Mit dem neuesten Update für die Google Drive-App könnt Ihr ein erstelltes Backup detailliert einsehen. Zudem können jetzt auch Apps gesichert werden.