Nexus 5X: Hacker bringt Windows 10 Mobile zum Laufen

Haben Google und Microsoft etwa gemeinsame Sache gemacht und ein neues Dual-Boot-Smartphone auf den Markt gebracht? Leider Nein, denn das im Video demonstrierte Smartphone ist lediglich ein Nexus 5X, das offenbar einem erfindungsreichen Hacker in die Hände gefallen ist.

Das Google-Smartphone läuft eigentlich ab Werk mit Android 6.0 Marshmallow. Im Video ist aber eindeutig zu sehen, dass der für den Trick verantwortliche Bastler offenbar Microsofts Windows 10 Mobile auf dem Smartphone zum Laufen gebracht hat. In fast zwei Minuten zeigt er uns nicht nur den Startbildschirm, sondern sogar, wie er den Windows Store und die Anruf-Funktion öffnet und im Internet surft.

Keine Dual-Boot-Smartphones mit Android und Windows in Sicht

Was die Hardware betrifft, so scheint das Nexus 5X für die Installation von Windows 10 Mobile eigentlich hervorragend geeignet. Schließlich ähnelt die Ausstattung des Google-Smartphones stark der Hardware des Lumia 950. Lediglich das Display ist ein anderes und der Arbeitsspeicher ist etwas kleiner. Fraglich ist allerdings, wo der Hacker ein passendes ROM mit Windows 10 Mobile auftreiben konnte.

Microsoft soll zwar andere Hersteller wie Xiaomi und auch OnePlus bei der Entwicklung von Smartphones mit Windows 10 Mobile unterstützen. Über eine Kooperation mit Google zur Entwicklung neuer Geräte mit Dual-Boot-Funktion, also mit den Betriebssystemen von beiden Herstellern, ist aber nichts bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
CURVED-Cast #25: Virtual-Reality-Porn in Sach­sen?!
Marco Engelien
CURVED Cast 25
Im CURVED-Cast geht es heiß her, denn die Sachsen sind VR-Porn-Meister. Außerdem wundern sich Felix und Marco über Huaweis Update-Politik.
iPhone 7: Über­lebt es Flüs­sig­stick­stoff in einem Knet­ball?
Michael Keller
iPhone 7 Knete
Kennt Ihr intelligente Knete? TechRax schon. Der YouTuber verschließt darin ein iPhone 7, bevor er es Flüssigstickstoff aussetzt.
BlackBerry Mercury: Fotos sollen das Tasta­tur-Smart­phone zeigen
Michael Keller1
Mit dem BlackBerry Mercury könnte eine Ära zu Ende gehen
BalckBerry will mit dem Mercury ein letztes Smartphone mit physischer Tastatur herausbringen. Fotos sollen das Gerät nun in freier Wildbahn zeigen.