Windows 10-Tablet von Samsung: Ultradünnes 12-Zoll-Gerät in Arbeit?

Naja !60
Tablet mit Windows 10: Samsung könnte ein ähnliches Gerät entwickeln
Tablet mit Windows 10: Samsung könnte ein ähnliches Gerät entwickeln(© 2015 Microsoft, CURVED Montage)

Samsung ist nicht unerfahren im Produzieren von Windows-Geräten, doch die letzten Tablets der ATIV-Serie kamen beim Verbraucher weniger gut an. Vielleicht lag es auch an Microsofts glücklosem Windows 8, dass die Windows-Tablets von Samsung letztlich wieder vom Markt genommen wurden. Gerüchten zufolge soll das koreanische Unternehmen nun aber einen weiteren Versuch wagen.

Das noch in der Entwicklung befindliche Samsung-Tablet soll unter Windows 10 laufen und ein 12-Zoll-Display erhalten, wie GforGames auf Basis eines Blogeintrags bei Weibo berichtet. Der Super-Amoled-Bildschirm soll mit einer Auflösung von 2560 x 1600 oder 3840 x 2400 Pixeln anzeigen. Ob es sich bei den unterschiedlichen Auflösungen um Daten verschiedener Modellvarianten oder einfach nur unterschiedliche Annahmen handelt, wird nicht erklärt.

Leichtes Windows-Tablet mit Intel-Chip

Des Weiteren soll das Windows 10-Tablet von Samsung mit einem stromsparenden Core-M-Prozessor von Intel ausgestattet sein, der in 14-nm-Technik gefertigt sein soll. Um welche Chip-Generation es sich dabei handelt, bleibt allerdings offen. Laut der Quelle stehen dem Prozessor 4 GB Hauptspeicher zur Seite. Das Tablet soll außerdem auch die Steuerung per Eingabestift unterstützen und einen S-Pen erhalten. Trotz der vergleichsweise kräftigen Ausstattung schreibt der Tippgeber dem Gerät ein Gewicht von 600 Gramm bei einer Dicke von gerade mal 6,2 mm zu.

Infos zum möglichen Release-Termin nennt der Tippgeber allerdings nicht. Ob man den Angaben Glauben schenken kann, bleibt fraglich. Allerdings soll es sich bei der Quelle um einen bekannten Insider handeln, der schon früher verlässliche Informationen über kommende Samsung-Chips veröffentlichte. Es bleibt abzuwarten, ob Samsung vielleicht schon auf der IFA etwas über seine vermeintlichen Windows-Pläne preisgibt.


Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Pro im Vergleich mit dem Galaxy Note 8, iPhone X und LG V30
Jan Johannsen9
Huawei Mate 10 Pro, Samsung Galaxy Note 8, LG V30 und iPhone X.
Das nahezu randlose Smartphone Huawei Mate 10 Pro macht dem iPhone X, LG V30 und Galaxy Note Konkurrenz. Ein Vergleich.