Windows 10: Upgrade lässt sich per Trick sofort herunterladen

Weg damit !143
Sollte der Windows 10-Download bei Euch nicht automatisch beginnen, lässt sich das Upgrade auch erzwingen
Sollte der Windows 10-Download bei Euch nicht automatisch beginnen, lässt sich das Upgrade auch erzwingen(© 2015 Microsoft)

Microsoft hat Windows 10 zum Download freigegeben – der Rollout des Betriebssystems erfolgt aber nicht überall gleichzeitig. So kamen zwar manche Nutzer sogar schon am Vorabend des 29. Juli in den Genuss eines Upgrades für Windows 7 oder 8.1, doch selbst am Launch-Tag hat es noch nicht alle erreicht. Wer nicht warten möchte, bedient sich eines einfachen Tricks, um die Software sofort herunterzuladen.

Microsoft hat bereits im Vorfeld des Windows 10-Releases verkündet, dass die Bereitstellung des Updates in Wellen erfolge. Redmondpie berichtet aber von einer Möglichkeit, um den Download sofort anzustoßen – zumindest habe das mit einem Microsoft Surface Pro 3 funktioniert. Dazu müsst Ihr zunächst sicherstellen, ob sich die Software nicht doch bereits im Hintergrund herunterlädt. Sollte sich unter C:\ ein Ordner namens "$Windows.~BT" befinden, dann ist das der Fall. Möglicherweise ist dieser versteckt, deaktiviert die Option also gegebenenfalls in den Einstellungen für Ordner. Falls er aber nicht vorhanden sein sollte, dann geht wie folgt vor.

Voraussetzung ist Windows 7 mit SP1 oder Windows 8.1 Update

Voraussetzung hierbei ist ein System mit Windows 7 mit SP1 oder Windows 8.1 Update und allen Updates von Windows Update. Euer Rechner muss natürlich auch die Systemanforderungen für Windows 10 erfüllen. Bevor es losgeht, müsst Ihr Euch zudem für Windows 10 über das Icon unten rechts in der Task-Leiste für ein Upgrade anmelden. Öffnet dann Windows Update und ändert die Einstellungen gegebenenfalls auf "Automatische Installation", falls dies nicht voreingestellt sein sollte. Als nächsten Schritt löscht Ihr den Inhalt des Ordners unter dem Pfad "C:\Windows\SoftwareDistribution\Download".

Nun müsst Ihr die Kommandozeile mit Administratorrechten aufrufen: Das geht ganz einfach, indem Ihr die Windows-Taste drückt und in die Befehlszeile "cmd.exe" eingebt. Anstatt nun wie gewohnt mit Enter zu bestätigen, drückt Ihr die Tastenkombination Strg+Shift+Enter. Im Fenster, das sich sodann öffnet, führt Ihr den Befehl "wuauclt.exe /updatenow" aus. Nun sollte der Download beginnen. Je nach aktueller Windows-Version unterscheidet sich die Dateigröße, wundert Euch also nicht, falls Ihr diesbezüglich abweichende Angaben lest.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp: Hinter­tür erlaubt das Lesen verschlüs­sel­ter Nach­rich­ten
Michael Keller
Weg damit !22Trotz Ende-zu-Ende-Verschlüsselung sind Nachrichten bei WhatsApp nicht geschützt
WhatsApp bietet zwar Verschlüsselung an, dennoch sind Nachrichten keinesfalls sicher. Nun gibt es Gerüchte über eine Hintertür.
WhatsApp Web erhält eben­falls GIF-Feature
Michael Keller
Auch mit WhatsApp Web könnt Ihr nun direkt nach GIFs suchen
Kürzlich hat WhatsApp für Android die Suche nach GIFs integriert – diese Funktion steht nun auch in der Browser-Version des Messengers zur Verfügung.
iOS 10.2.1: Vierte Entwick­ler-Beta mit Bugfi­xes veröf­fent­licht
Die iOS 10.2.1 Beta 4 ist für das iPhone und das iPad verfügbar
Die vierte Beta von iOS 1.2.1 für Entwickler und Tester ist da: Mehrere Details deuten auf einen Rollout der finalen Version in absehbarer Zeit hin.