Windows 10: Zwangs-Patch führt zu Installations-Dauerschleife

UPDATEPeinlich !51
Windows 10: Das aktuelle Update enthält offenbar einen Fehler
Windows 10: Das aktuelle Update enthält offenbar einen Fehler(© 2015 Microsoft)

Windows 10 – gefangen in der Endlos-Bootschleife: Bei einigen Nutzern bereitet das erste Service Pack für das noch relative junge Betriebssystem Probleme. Nach Installation des Service Release 1 oder KB3081424 benannten Updates starten einige Rechner unentwegt neu, weil die Installationsroutine offenbar fehlerhaft ist. Der Fehler ist so schwer wiegend, weil Nutzer unter Windows 10 die Installation von automatischen Updates kaum mehr verhindern können.

Update vom 12. August, 17:10 Uhr: Microsoft hat inzwischen einen weiteren Patch bereitgestellt, der die beschriebenen Probleme bei der Installation beheben soll, wie Mashable schreibt.

Ein Bug beim Update von Windows 10 mit dem Service Release 1 sorgt offenbar für den Absturz während der Installation, wie Softpedia berichtet. Nach dem Neustart versucht der Rechner die Aktualisierung erneut einzuspielen – mit dem gleichen Ergebnis. Damit steckt der Windows 10-Computer in einer Endlosschleife aus Neustarts und Installation fest.

Ausmaß des Fehlers noch unbekannt

Bislang ist noch nicht bekannt, welche Rechner genau von dem Problem betroffen sind und wie verbreitet der Fehler wirklich ist. Bei den meisten Systemen verursacht das Service Release 1 offenbar keine Schwierigkeiten. Womöglich sind nur einige wenige Computer betroffen. Einige Anwender behelfen sich, indem sie den Patch manuell einspielen. Dabei soll es zu keinem Abbruch der Installation gekommen sein. Unter den folgenden Links bekommt Ihr das Update für die 64 Bit-Version und die 32 Bit-Version von Windows 10.

Bei anderen Nutzern soll eine Veränderung der Registrierungs-Datenbank mit dem Registry-Editor Abhilfe schaffen. Unter dem Schlüssel "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList" sollen alle Einträge mit der Zeichenfolge "ProfileImagePath" gelöscht werden. Nach einem anschließenden Neustart schließe die Installation problemlos ab. Seitens Microsoft ist bislang noch keine Hilfe in Sicht.


Weitere Artikel zum Thema
Instant Apps sind nun Teil des Google Play Store
Michael Keller
Der Google Play Store ist die Basis für Android-Apps
Apps streamen, statt sie zu installieren: Der Google Play Store bietet nun die sogenannten Instant Apps an, die Google erstmals 2016 vorgestellt hat.
iOS 11: Chrome-Brow­ser unter­stützt nun Drag & Drop
Michael Keller
Drag & Drop ist unter iOS 11 ein praktisches Feature auf dem iPad Pro 10.5
Zwei populäre Apps unterstützen nach einem Update unter iOS 11 Drag & Drop: das Schreibprogramm Ulysses und der Browser Chrome von Google.
Poké­mon GO: Hallo­ween-Update mit neuen Poké­mon und Boni
Christoph Lübben
Pokémon GO startet ein Halloween-Event
Es wird gruselig in Pokémon GO: Das Halloween-Update hat viele Geister-Pokémon im Gepäck, die Ihr in der freien Wildbahn fangen könnt.