Windows Phone 9: Entwickler-Preview könnte 2015 kommen

Her damit !24
Bis zur Entwickler-Preview von Windows Phone 9 vergehen wohl noch ein paar Monate
Bis zur Entwickler-Preview von Windows Phone 9 vergehen wohl noch ein paar Monate(© 2014 CURVED)

Während Microsoft sein neues Betriebssystem Windows 9 alias Threshold in Kürze enthüllen wird, ist es um die mobile Variante Windows Phone 9 schon seit Längerem etwas ruhiger. Neuen Gerüchten zufolge soll die Entwickler-Preview-Version erst Anfang 2015 kommen.

Nach Informationen von Nokia Power User soll Windows Phone 9 auf allen Smartphones laufen, auf denen aktuell Windows Phone 8 installiert ist. Abhängig von der Hardware werden aber nicht alle Geräte alle Features unterstützen können. Splitscreen-Multitasking dürfte Mobiltelefonen mit großen Displays vorbehalten bleiben. Mit der Funktion soll es auf Geräten mit einer Bildschirmdiagonale von über 4,7 Zoll möglich sein, wie unter Windows für Desktop-PCs mehrere Fenster gleichzeitig und nebeneinander zu öffnen.

Mehr Infos über Windows Phone 9 beim "Technical Preview" am 30. September?

Als Release-Termin für die Entwickler-Preview-Version von Windows Phone 9 wird der Januar 2015 genannt – zuletzt ging man eigentlich von einer Veröffentlichung noch im Jahr 2014 aus. Microsoft legt derzeit seinen gesamten Fokus auf die Vorstellung von Windows 9 am 30. September. Ob beim "Windows Technical Preview" auch über Windows Phone 9 und den Zeitplan der Veröffentlichung gesprochen wird, ist bislang noch unklar. Bis zum öffentlichen Release von Windows Phone 9 dürfte es aber noch bis mindestens Mitte 2015 dauern.


Weitere Artikel zum Thema
"Life is Strange 2": Adven­ture erscheint im Septem­ber
Christoph Lübben
Life is Strange
"Life is Strange 2" kommt: Ende September erscheint die erste Episode des Adventures. Noch gibt es aber keine Details zur Story – nur Hinweise darauf.
Nintendo und Micro­soft sticheln gemein­sam gegen PlaySta­tion 4
Francis Lido
Nicht zwischen allen Konsolen ist Crossplay möglich
Ein neuer Nintendo-Spot wirbt für Crossplay zwischen Switch und Xbox – offenbar eine Anspielung auf die Kritik an der PlayStation 4.
Xbox One: Micro­soft streicht “Virtual Reality”-Unter­stüt­zung
Lars Wertgen
Die Xbox One bleibt VR-frei
Vergebens gewartet: Microsoft hat keine Pläne mehr, Virtual Reality auf der Xbox One zu ermöglichen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.