WM-Livestream: Kolumbien gegen Uruguay im Achtelfinale

Ob Chiles Claudio Bravo seine Kiste gegen Brasilien sauber hält, seht Ihr im Livestream auf Eurem Smartphone oder Tablet.
Ob Chiles Claudio Bravo seine Kiste gegen Brasilien sauber hält, seht Ihr im Livestream auf Eurem Smartphone oder Tablet.(© 2014 Facebook/fifaworldcup)

Nach einem spielfreien Freitag startet am Samstag die KO-Runde. Das erste Achtelfinale bestreiten Brasilien und Chile. Im zweiten Samstagsspiel trifft Kolumbien auf Uruguay. Wie gewohnt könnt Ihr beide Spiele auch per Livestream auf Eurem Smartphone oder Tablet verfolgen.

Die ersten vier Achtelfinalespiele zeigt die ARD, das ZDF ist dann am Montag und Dienstag an der Reihe. Den Livestream der ARD seht Ihr auf Euren Smartphones und Tablets am komfortabelsten über die Mediathek-App, die für iOS und Android kostenlos zum Download bereit.

Zusätzlich bietet Das Erste eine extra WM-App der Sportschau an, die neben dem Livestream auch zahlreiche weitere Inhalte bereithält. Sie steht ebenfalls kostenlos im App Store von Apple und in Googles Play Store zum Download bereit. Den Livestream findet Ihr darüber hinaus auf der Homepage des Senders.

Der erste Spieltag der KO-Runde ist ganz in der Hand von Teams aus Südamerika. Um 18 Uhr deutscher Zeit trifft Gastgeber Brasilien in Belo Horizonte auf die starken Chilenen. Um 22 Uhr beginnt in Rio de Janeiro die Begegnung zwischen Kolumbien und Uruguay, die auf ihren bissfesten Stürmer Suarez verzichten müssen.

Zattoo und Magine: Apps mit Komplett-Programm

Anders als beim ZDF finden Besitzer eines Windows Phone jedoch keine offizielle App der ARD mit Livestream-Unterstützung im Windows Store. Als Alternative bietet sich Zattoo an, das Fernsehsender live ins Internet streamt und auch über eine App für Windows Phone verfügt.

Der Konkurrenzdienst Magine funktioniert nach dem gleichen Prinzip, bietet derzeit aber nur Apps für Android und iOS an. Vorteil der beiden Dienste: Sollten Euch die Zwischenstände jeder Spannung berauben, könnt Ihr schnell umschalten. Alternativ könnt Ihr Euch auf die Zeit mit einem Fußballspiel auf Eurem Smartphone vertreiben.

Tipps für das Streamen

Wenn Ihr eine Internet-Flatrate besitzt, ist das Streamen der Fußballspiele kein Problem. Ohne Flatrate kann es bei einem Spiel auch ohne Verlängerung und Elfmeterschießen schnell teuer werden. Deshalb solltet Ihr Euch möglichst in ein kostenloses WLAN in Eurer Umgebung einloggen, wenn Ihr eine Partie sehen wollt.

In vielen Hotels und auch auf vielen ICE-Strecken habt Ihr die Möglichkeit, Euch kostenlos mit dem Internet zu verbinden. Das lokale Netzwerk schont zudem das Datenvolumen Eurer Flatrate, denn mit gedrosseltem Tempo könnte die Übertragung in der Nachspielzeit ins Stocken geraten.

Bei allen Livestreams über das Internet müsst Ihr eine Zeitverzögerung gegenüber dem klassischen Fernseher einplanen und davon ausgehen, dass Ihr Tore schon von nebenan hört, bevor der Ball bei Euch die Mittellinie überquert hat. Am schnellsten jubelt Ihr immer noch mit dem guten alten UKW-Radio.

Mehr über die Fußball-Weltmeisterschaft findet Ihr natürlich auch in unserem WM-Blog. Ihr wollt mehr von Euren Stars in den sozialen Medien sehen? Das sind  die interessanten Instagrammer und die spannendsten Twitterer. Alle wichtigen Infos über AppsGames und weitere News findet Ihr auf unserer WM-Themen-Seite


Weitere Artikel zum Thema
Kino­hits 2018: Diese Block­bus­ter das bringt das erste Halb­jahr
Markus Fiedler
Ein neuer "Jurassic Park" ist eigentlich immer ein guter Grund für eine Kinokarte.
Auch 2018 erwarten euch wieder zahlreiche sehenswerte Blockbuster in den Kinos. Mit welchen neuen Filmen ihr rechnen könnt, zählen wir hier auf.
"Star Wars 8": Disney veröf­fent­licht neuen TV-Spot und verrät die Film­dauer
Guido Karsten
"Star Wars: Die letzten Jedi" läuft in Deutschland Mitte Dezember in den Kinos an
Die Laufzeit von "Star Wars: Die letzten Jedi" ist bekannt. Außerdem gibt es einen neuen TV-Spot, der womöglich ein großes Rätsel löst.
Jaybird RUN im Test: In-Ear-Kopf­hö­rer mit exzel­len­tem Sound
Alexander Kraft
Die RUN sind die ersten "truly wireless"-Kopfhörer von Jaybird und überzeugen auf Anhieb.
Mit den Kopfhörern X3 und Freedom überzeugte uns Jaybird bereits. Mit den neuen RUN wollen sie aus dem Erfolgssprint einen Marathon machen. Der Test.