Zattoo: News und Fotos

Zattoo ist eine Streaming-App für Fernsehen und Radio, die ihren Dienst zur Fußballweltmeisterschaft im Jahre 2006 aufnahm – und auch während der WM 2014 mit einem Chromecast-Support fortsetzte. Die Applikation ist als Gemeinschaftsprojekt der University of Michigan und einem Schweizer Programmier-Team entstanden. Das Angebot von anfänglich vier Sendern ist inzwischen auf über 70 gewachsen – Tendenz steigend.

Das Konzept von Zattoo

Um das Angebot zu nutzen, ist eine kostenlose Registrierung erforderlich. Die Finanzierung erfolgt durch die Einblendung von Werbung, die beim Log-In und beim Senderwechsel zu sehen ist. Zattoo ist erhältlich für Android, iOS und Windows Phone 7 und 8. Das Streaming der Sender erfolgt direkt über die Server des Unternehmens, nachdem sich eine Peer-to-Peer-Methode als zu langsam erwiesen hat.

Fernsehen für Unterwegs

Zattoo bietet Sender aus vielen Ländern an, aus Deutschland etwa Das Erste, Arte, Bibel TV und Sport1. Auch Regionalsender lassen sich damit auf Tablets oder Smartphones streamen, etwa vom NDR, dem Bayerischen Rundfunk oder Radio Bremen TV – seit April 2014 werden auch Sender der ProSiebenSat1-Gruppe unterstützt. Das Angebot umfasst jedoch auch Sender aus Polen oder der Türkei. Der Empfang in HD-Qualität ist im Gegensatz zu SD-Angeboten kostenpflichtig und kostet knapp fünf Euro. Nur für Sender der RTL-Group fallen auch Gebühren für SD-Streaming an.

Zattoo in Europa

Zattoo ist empfangbar in Deutschland, der Schweiz, Dänemark, dem Vereinten Königreich, Spanien und Frankreich – die Ausweitung auf weitere Gebiete ist in Planung: 2014 soll der Dienst etwa auch in Österreich verfügbar sein. Dann sollen auch Österreicher auf ihren mobilen Geräten und Rechnern das Streaming der TV-Sender nutzen können.

Alle Spezifikationen
Anbieter (Entwickler)Zattoo Europa AG
Preisgratis
Kategorie (Spiel, Produktivität, ...)Foto und Video
Alle passenden Tipps
Mit dem richtigen Skill ermöglichen Amazon Echo und Alexa auch die Sprachsteuerung von Samsung-Fernsehern
Amazon Echo: So steu­ert ihr euren Samsung TV mit dem Laut­spre­cher
Guido Karsten

Viele Samsung-Fernseher lassen sich auch per Amazon-Echo-Lautsprecher und Sprachbefehle steuern. Ihr braucht dazu nur eine App und den Alexa-Skill.

TV war gestern: Netflix bringt angesagte Filme und Serien auf den Screen
Netflix: Die besten Tipps und Tricks zum Video-Stre­a­ming
Arne Schätzle

Um Filme und Serien auf Netflix ohne Ärger zu streamen, sollte einige Tipps beachten. Wir haben die wichtigsten zusammengestellt.

Auf Windows-Laptops ist die Spotify-Installation ganz einfach
Spotify instal­lie­ren: Das müsst ihr beach­ten
Francis Lido

Spotify installieren ist nicht schwer – selbst unter Linux und auf Smart TVs. Wir verraten euch, wie es funktioniert.

no image
TV-Fern­be­die­nung kaputt? So könnt ihr es per Smart­phone über­prü­fen
Boris Connemann

Hat die TV-Fernbedienung den Geist aufgegeben oder braucht ihr nur neue Batterien? Das könnt ihr per Smartphone einfach nachprüfen.

Supergeil !17Mit der richtigen App wird die PS4 zum TV-Empfänger
Die Play­sta­tion 4 als TV-Empfän­ger? So funk­tio­niert's!
Boris Connemann

Ihr wollt die Fähigkeiten Eurer Playstation 4 erweitern? Mit Hilfe einer neuen App macht ihr die Daddelkiste zu einem waschechten TV-Empfänger.

Apple TV lässt sich auch via iPhone steuern
Apple TV: So steu­ert Ihr die Set-Top-Box per iPhone sogar ohne Remote-App
Francis Lido

iPhone-Besitzer können Apple TV auch ohne Fernbedienung steuern. Dazu müsst Ihr allerdings zunächst Anpassungen am Kontrollzentrum vornehmen.