WWDC 2016: Apple wird iOS 10 am 13. Juni vorstellen

Supergeil !103
Auch 2015 fand die WWDC im Moscone-Center statt
Auch 2015 fand die WWDC im Moscone-Center statt(© 2015 Twitter/kreeger)

Passend zum Sommerbeginn 2016 wird auch Apples nächste WWDC-Entwicklerkonferenz mit einem Ausblick auf iOS 10 erwartet. Wie bereits im letzten Jahr könnte die Location uns bereits lange vor dem großen Event in San Francisco verraten, wann das Spektakel stattfindet.

Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit findet die WWDC 2016 vom 13. bis zum 17. Juni 2016 statt. Wie MacRumors berichtet, macht der öffentlich einsehbare Kalender des Moscone-Centers in San Francisco dies mehr als wahrscheinlich. 2015 startete die WWDC bereits im Bereich Moscone West am 8. Juni. In diesem Jahr sieht es wieder einmal danach aus, als würde Apples Geheimniskrämerei dazu beitragen, dass der Termin eben nicht geheim bleibt.

iOS 10 und Mac OS 10.12?

Ein Blick in den Kalender des Moscone-Centers zeigt, dass Moscone West lediglich zwischen dem 13. und dem 17. Juni noch nicht gebucht wurde. Davor und danach sind Veranstaltungen rund um die Themen Reisen, Biotechnologie, Stammzellenforschung und die Open Source-Technologie-Messe Red Hat Summit 2016 im Haus.

Verläuft alles so wie in den letzten Jahren, sollte Tim Cook am 13. Juni 2016 um 19:00 Uhr deutscher Zeit die Bühne betreten und Apples gigantische Entwicklerkonferenz mit einer Keynote einläuten. Neben einem kleinen Ausblick auf OS X 10.12 und iOS 10, das bereits auf dem kommenden iPhone 7 vorinstalliert sein sollte, könnten auch neue Mac-Modelle und andere neue Hardware vorgestellt werden.


Weitere Artikel zum Thema
macOS Mojave: Sicher­heits­lücke gefähr­det offen­bar eure Daten
Francis Lido
macOS Mojave ist seit Ende September 2018 verfügbar
macOS Mojave ist anscheinend nicht so sicher wie gedacht: Ein Hacker zeigt, wie sich das Adressbuch auslesen lässt.
iPhone Xs: Manche Nutzer klagen über schwa­chen Empfang und WLAN-Probleme
Christoph Lübben2
Das iPhone Xs funktioniert wohl nicht bei allen Nutzern problemlos
Schwacher WLAN- und Mobilfunk-Empfang: iPhone Xs und iPhone Xs Max haben wohl ein Problem mit ihren Antennen. Ein Update könnte Abhilfe schaffen.
iPhone Xs Max: Exper­ten küren den Bild­schirm zum besten Smart­phone-Display
Sascha Adermann2
Das OLED-Display des Apple iPhone Xs Max ist derzeit wohl der beste Smartphone-Bildschirm
Apple erobert mit dem OLED-Display des iPhone Xs Max die Spitze der Bildschirm-Charts. Auch für Samsung dürfte das erfreulich sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.