WWDC 2016: Keynote im Live-Stream unter Android und Windows verfolgen

Auf dem iPhone könnt Ihr die WWDC ganz einfach über die passende App verfolgen
Auf dem iPhone könnt Ihr die WWDC ganz einfach über die passende App verfolgen(© 2016 CURVED)

Apples WWDC 2016 steht vor der Tür und natürlich wird es auch wieder einen Live-Stream von der Keynote geben. Offiziell ist es nur mit Apple-Geräten, Safari und Microsofts Edge-Browser möglich, die Eröffnungsrede live über das Internet mitzuverfolgen. Doch es gibt Mittel und Wege, um beispielsweise auch auf Android-Geräten daran Teil zu haben.

Der Startschuss fällt am 13. Juni 2016 um Punkt 19:00 Uhr hiesiger Zeit. Dann eröffnet Apples CEO Tim Cook die Entwickler-Konferenz WWDC 2016. Wer gespannt auf Neuigkeiten zu iOS 10, macOS, Apple Music und Co. ist, der kann als Besitzer eines mobilen Apple-Gerätes einfach die WWDC-App herunterladen und sich die Veranstaltung darüber ansehen. Eine weitere Möglichkeit, die auch Mac-Nutzern offensteht, ist die Verwendung des Safari-Browsers. Mit ihm müsst Ihr lediglich die Webseite mit dem Live-Stream ansurfen.

Auch Windows-, Android- und Linux-Nutzer dürfen zuschauen

Wer den Live-Stream zur WWDC 2016 über einen Windows-Computer mitverfolgen möchte, der kann die gleiche Webseite auch mit Microsofts Edge-Browser besuchen. Allen anderen gespannt wartenden Zuschauern wird der VLC-Player empfohlen. Er ist kostenlos für Windows, OS X, Linux, Android und iOS verfügbar und enthält weder Spyware noch Werbung.

Habt Ihr den VLC-Player heruntergeladen und installiert, ist der Rest schnell erledigt: Startet die Anwendung und wechselt unter "Medien", je nachdem, auf welchem System Ihr den Player installiert habt, zum Bereich "Stream" oder "Netzwerkstream öffnen". Anschließend braucht Ihr bloß noch die folgende Adresse in die Leiste einfügen, die Ihr nun seht, und anschließend auf "Wiedergabe" drücken: "http://p.events-delivery.apple.com.edgesuite.net/15pijbnaefvpoijbaefvpihb06/m3u8/atv_mvp.m3u8" Auf diesen offiziellen Stream von der WWDC 2016 greift auch Apple TV zurück.


Weitere Artikel zum Thema
Apple TV 4K bei Amazon gelis­tet: Amazon-Prime-Video-App bald im App Store?
Francis Lido
Apple-TV-Nutzer können Amazon-Prime-Inhalte bald via App anschauen
Der Amazon-Prime-Support für Apple TV 4K könnte anscheinend bald kommen. Dafür spricht, dass Amazon die Set-Top-Box nun offiziell wieder verkauft.
WhatsApp: Bald könnt Ihr Sprach­nach­rich­ten via Google Assi­stant versen­den
Christoph Lübben
Auch hierzulande lassen sich Sprachnachrichten über WhatsApp wohl bald via Google Assistant abschicken
WhatsApp komplett ohne Anfassen: In den USA erlaubt der Messenger, Sprachnachrichten mit dem Messenger über Google Assistant zu versenden.
Huawei Mate 10: Herstel­ler teasert schmale Display­rän­der und 18:9-Format an
Guido Karsten1
Das einfache Huawei Mate 10 besitzt offenbar noch deutliche Ränder über und unter dem Display
Huawei schürt vor der Präsentation des Huawei Mate 10 die Spannung: Ein Teaser deutet nun auf ein Display mit minimalen Rändern hin.