Xbox One X ist nun vorbestellbar

Im Rahmen der Gamescom 2017 in Köln hat Microsoft bereits eine Presse-Veranstaltung abgehalten und in diesem Rahmen die Vorbestellerphase der Xbox One X feierlich eröffnet. Wer besonders früh zugreift, kann sogar eine spezielle Sonderedition erhalten.

Etwa zweieinhalb Monate lang können Gamer nun die Xbox One X vorbestellen, bevor sie ausgeliefert wird und auch in Ladengeschäften zu kaufen ist. Der Preis der neuen Konsole liegt bei 499 Euro. Wer zu den ersten Vorbestellern gehört, kann außerdem ein Exemplar der sogenannten "Project Scorpio Edition" erhalten. Sie bringt einen Ständer für die Konsole mit und besitzt ein abgewandeltes Design. Außerdem soll die limitierte Fassung nicht nachproduziert werden.

Einfache Software-Übertragung

Außer dem Start der Vorbestellung hatte Microsoft auch noch ein paar Ergänzungen zum Spiele-Line-up für die neue Konsole anzukündigen. So gab es zum Beispiel neue Trailer zu "Jurassic World: Evolution" und "Assassin's Creed: Origins". Weiter kündigte Microsoft an, dass in Zukunft über 100 Spiele nachträglich so angepasst werden sollen, dass sie auf der Xbox One X noch besser aussehen. "Halo 5" und "Forza Horizon 3" sollen so zum Beispiel nach einem Update auch in 4K-Auflösung erstrahlen. Eine vollständige Liste findet Ihr im Major Nelson-Blog.

Wenn Ihr die Xbox One X vorbestellt und am 7. November zum Release erhaltet, sollt Ihr es besonders einfach haben, sie in Betrieb zu nehmen. Wie Microsoft erklärte, sollt Ihr nämlich die Software von Eurer bisherigen Xbox One oder Onx S auf die Xbox One X übertragen können. Lange Downloads und Software-Aktualisierungen nach der Inbetriebnahme könnten so zumindest abgekürzt werden.


Weitere Artikel zum Thema
Face­book testet WhatsApp-Button inner­halb seiner Android-App
Christoph Lübben
Womöglich erhält auch die finale Version von Facebook bald einen WhatsApp-Button
Direkt zu WhatsApp gelangen: Facebook soll eine Funktion testen, die Euch von Facebook zum Messenger wechseln lässt, ohne Umwege.
Anki Over­drive Fast & Furious im Test: mit Hobbs und Dom auf der Renn­piste
Jan Johannsen
Anki Overdrive Fast & Furious: Der Ice Charger und der MXT als neue Supercars.
Von der Kinoleinwand auf die Rennstrecke: Anki Overdrive Fast & Furious will mit zwei Autos aus der Filmreihe punkten. Wir sind sie Probe gefahren.
"Sky Sport"-App schickt Euch Videos gerade gefal­le­ner Bundes­liga-Tore
Guido Karsten
Sky Sport News HD können zahlende Abonnenten auch über die "Sky Sport"-App streamen
Euer Lieblingsverein spielt und Ihr seid unterwegs? Statt nur Nachrichten aus dem Liveticker zu lesen, könnt Ihr nun gefallene Toren direkt sehen.