Xbox One X: Project Scorpio Edition im Unboxing-Video

Ab sofort können Videospiele-Fans die Xbox One X in Deutschland vorbestellen. Auch dieses Mal hat Microsoft zum Vorverkaufsstart eine limitierte Special Edition seiner Konsole im Angebot. Auf die sogenannte "Project Scorpio Edition" scheinen die Redmonder so stolz zu sein, dass sie ihr ein eigenes Unboxing-Video widmen.

In dem auf YouTube veröffentlichen Clip stellt Larry "Major Nelson" Hrib, Programmdirektor von Xbox Live, die Konsole im Detail vor. Um deren Exklusivität zu unterstreichen, fasst er sie – im wörtlichen Sinne – nur mit Samthandschuhen an. Und tatsächlich macht das Video Lust auf Microsofts Gaming-Maschine.

Konsole und Controller mit Scorpio-Schriftzug

Larry Hrib legt mit der Verpackung der Project Scorpio Edition los. Wie Xbox-Veteranen vielleicht bemerken werden, ist das darauf abgebildete schwarze "X" eine Hommage an die Urversion aus dem Jahr 2002. Ein Zufall sei das nicht, vielmehr sei das Design als eine Anspielung auf die Abwärtskompatibilität der Xbox One zu verstehen, die dieses Jahr entsprechend ausgeweitet wurde.

Im Lieferumfang enthalten sind Testmitgliedschaften für Xbox Live und den Game Pass, ein HDMI-Kabel, ein Controller, ein Ständer – und natürlich die "stärkste Konsole der Welt": 4K-Gaming und eine GPU-Leistung von sechs Teraflops sind auch im Video die überzeugendsten Verkaufsargumente für Microsofts neue Konsole.

Anschlüsse wie beim Vorgänger

Das elegante Design soll den Premiumanspruch der neuen Xbox untermauern. Das Gerät ist in einem dunklen Grau gehalten und die edle Anmutung wird dem stattlichen Preis von 499 Euro durchaus gerecht. Sowohl die Konsole als auch den Controller ziert außerdem ein grüner "Project Scorpio"-Schriftzug.

Besitzern alter Xbox-One-Versionen möchte Microsoft einen reibungslosen Umstieg ermöglichen: Alte Gamepads sollen einwandfrei funktionieren und die Anordnung der Ports auf der Rückseite der Konsole hat sich im Vergleich zur Xbox One S nicht verändert. Vorbesteller werden das Gerät am 7. November in den Händen halten.


Weitere Artikel zum Thema
Micro­softs neue Foto-App lässt euch einfach Bilder an den PC über­tra­gen
Guido Karsten
Zur Verbindung von Smartphone und PC braucht Photos Companion nur einen QR-Code
Der Fototransfer vom Smartphone auf den PC ist gelegentlich kompliziert. Microsoft will dies nun mit einer neuen App vereinfachen.
Surface Phone fast fertig? Hier soll es noch haken
Christoph Lübben3
Das Surface Phone könnte ähnlich wie in diesem Konzept aussehen
Wird das Surface Phone bald endlich vorgestellt? Die Hardware sei mittlerweile fertig, bei der Software gebe es aber noch ausstehende Optimierungen.
Micro­soft beer­digt Windows 10 Mobile offi­zi­ell
Francis Lido1
Das Lumia 950XL mit Windows 10 Mobile
Die Tage von Windows 10 Mobile sind gezählt: Microsoft stellt die Entwicklung ein. Sicherheitsupdates soll es vorerst weiterhin geben.