Xiaomi holt sich Milliarden-Investment für Expansion

Unfassbar !7
Das Xiaomi Mi4 ist bereits in Europa erhältlich, weitere Geräte sollen folgen.
Das Xiaomi Mi4 ist bereits in Europa erhältlich, weitere Geräte sollen folgen.(© 2014 CURVED)

Der Smartphone-Riese soll eine Finanzierungsrunde von 1,5 Milliarden US-Dollar abschließen. Mit dem frischen Kapital will das chinesische Unternehmen neue Märkte erschließen. 

40 Milliarden Dollar-Bewertung

2014 ist eindeutig das Jahr von Xiaomi. Nicht nur im eigenen Land überholte der chinesische Gadget-Produzent Samsung beim Verkauf von Smartphones. Mittlerweile ist Xiaomi weltweit der drittgrößte Smartphone-Hersteller. Dabei sind die Produkte des Unternehmens bisher kaum außerhalb des Heimatmarktes erhältlich. Das soll sich mit einer neuen Kapitalspritze ändern.

Berichten zufolge holt sich Xiaomi 1,5 Milliarden US-Dollar von verschiedenen asiatischen Investoren. Damit würde die Unternehmensbewertung wie berichtet auf 40 Milliarden US-Dollar steigen. Der vier Jahre alte Hersteller wäre somit mehr wert als Sony und Lenovo zusammen.

Internationale Pläne

Xiaomi selbst äußert sich zu den Finanzierungsplänen nicht. Mit dem frischen Budget soll jedoch die internationale Expansion vorangetrieben werden. Der Smartphone-Riese sieht sein Potenzial vor allem in Wachstumsmärkten. Neben Asien versucht der Aufsteiger aktuell im lateinamerikanischen Markt Fuß zu fassen.

Im dritten Quartal 2014 hat Xiaomi 19 Millionen Geräte verkauft. Damit reiht sich der Produzent aus China gleich hinter Apple und Samsung. Im zweiten Quartal war Xiaomi noch der fünftgrößte Smartphone-Hersteller.


Weitere Artikel zum Thema
Elephone S8: Verkauf des Mi-Mix-Klones gest­ar­tet
Jan Johannsen1
Elephone S8: Vorne fast nur Display und hinten changierende Farben.
Das Xiaomi Mi Mix war mit seinem randlosen Display der Hingucker Ende 2016. Das Elephone S8 kostet deutlich weniger als sein Vorbild.
LG V30: Teaser zieht das Display in die Breite
Christoph Lübben1
Das LG V30 sieht voraussichtlich so aus
Das LG V30 geht in die Breite: Ein Teaser weist nun auf das Display-Seitenverhältnis. Zudem wird es mit dem Smartphone wohl "V-arbenfroh".
HTC kündigt Android Oreo für HTC U11, U Ultra und HTC 10 an
Christoph Lübben
Das HTC U11 erhält ebenfalls das Update auf Android Oreo
HTC bestätigt Android Oreo für drei aktuelle Smartphones. Updates für andere Geräte des Herstellers sollen folgen.