Xiaomi Mi3: In Indien nach zwei Sekunden ausverkauft

Her damit !5
Xiaomi Mi3
Xiaomi Mi3(© 2014 CURVED)

Nicht nur in China, auch in Indien erfreut sich das Xiaomi Mi3 großer Beliebtheit. Das ging am Dienstag sogar so weit, dass die dritte Charge des Smartphones in nur zwei Sekunden ausverkauft war, wie das Unternehmen auf Facebook verkündete – immerhin waren es 15.000 Geräte.

Die Nachfrage war allerdings deutlich höher als das Angebot: Laut The Economic Times waren rund 150.000 Registrierungen bei dem Online-Händler Flipkart eingegangen. Da überrascht es nicht, dass die Seite zum Verkaufsstart um zwei Uhr am Nachmittag auch direkt abgestürzt war. Das Problem kam außerdem deshalb nicht unerwartet, war der Server doch schon beim Verkaufsstart der ersten Geräte am 22. Juli auch prompt nicht mehr zu erreichen. In der zweiten Runde am 29. Juni dauerte es immerhin noch fünf Sekunden, bis alle Geräte ausverkauft waren.

Flipkart hat bislang rund 35.000 Xiaomi Mi3 verkauft

Mit dieser dritten Charge hat Flipkart nun insgesamt 35.000 Devices des Xiaomi Mi3 in Indien unter das Volk gebracht, bald geht es weiter. Schon jetzt können sich Interessenten beim Händler für den nächsten Verkauf registrieren – weitere Geräte werden am 12. August angeboten. Und auch hier dürfen wir davon ausgehen, dass die Server und die Lager dem Ansturm nichts standhalten werden.

Die Geräte von Xiaomi erleben im Moment einen regelrechten Boom: Auch wir haben uns das Xiaomi Mi3 im Test angeschaut – für einen Preis von 265 bis 340 Euro ist es wirklich ein wahnsinnig gutes Smartphone, auch das Xiaomi Mi4 ist bereits auf dem Weg. Zudem wissen die Chinesen mit anderen Reihen zu überzeugen, etwa mit dem Xiaomi MiPad. Da verwundert es nicht, dass der Hersteller mittlerweile zu den großen Fünf im Smartphone-Geschäft zählt und LG auf den sechsten Platz verdrängt hat. In China liegtdas Unternehmen sogar noch vor Samsung auf Platz eins.


Weitere Artikel zum Thema
Kurz vor dem IFA-Event: Huaweis Pläne mit der künst­li­chen Intel­li­genz
Marco Engelien
Das Huawei P10 Plus nutzt bereits künstliche Intelligenz.
Ist künstliche Intelligenz auf dem Smartphone mit einem Assistenten gleichzusetzen? Bei Huawei sieht man das anders. Ein Manager erklärt die Pläne.
Nokia 3, 5, 6 und 8 erhal­ten Android 8.0 Oreo noch in diesem Jahr
Guido Karsten
Das Nokia 8 sollte als eines der ersten Geräte ein Android Oreo-Update erhalten
Für Pixel- und Nexus-Geräte hat Google das Android Oreo-Update freigegeben, doch wie geht es weiter? Nokia-Besitzer müssen wohl nicht lange warten.
"Bisto": Google plant Kopf­hö­rer mit Google Assi­stant
Lars Wertgen1
Der Google-Helfer könnte in Zukunft auch in Kopfhörer Einzug halten
Google entwickelt anscheinend eigene Kopfhörer. In der "Bisto" genannten Hardware soll der Google Assistant integriert sein.