Xiaomi Mi5s Plus und Mi5s: Bereits über 3 Millionen Registrierungen

Her damit !36
Beim Xiaomi Mi5s Plus befindet sich der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
Beim Xiaomi Mi5s Plus befindet sich der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite(© 2016 GSMArena)

Xiaomi will den Hype auf einem hohen Level halten: Am 29. September 2016 soll der Release des Xiaomi Mi5s Plus und des Mi5s stattfinden. Doch schon vorher scheinen sich viele interessierte Nutzer für das Gerät registriert zu haben – laut Hersteller bereits über 3 Millionen.

Dabei sei es wichtig, zwischen Vorbestellung und Registrierung zu unterscheiden, berichtet GSMArena. Demnach haben die Personen das Xiaomi Mi5s und Mi5s Plus nicht geordert, sondern lediglich ihre E-Mail-Adresse hinterlassen, um über den Verkaufsstart informiert zu werden. Somit könnte die Zahl der tatsächlichen Vorbestellungen etwas niedriger ausfallen – oder höher. Beide Geräte müssen sich nicht vor der Konkurrenz verstecken und dürften für das Unternehmen zu einem Erfolg werden.

Mi5s Plus mit Dual-Kamera

Das Xiaomi Mi5s stellt im Vergleich zum Mi5 ein deutliches Upgrade dar: So wird das Gerät wie das Plus-Modell auch vom Snapdragon 821 angetrieben, dem aktuellen Top-Chipsatz von Qualcomm. Auch wenn der Prozessor laut GizmoChina offenbar etwas gedrosselt ist, dürfte er eine bessere Performance als der Vorgänger 820 ermöglichen. Die Taktung der vier Kerne soll im Mi5s bei 2,15 GHz liegen, im Plus-Modell bei 2,35 GHz.

Dazu kommen je nach Ausführung 3, 4 oder 6 GB RAM und 64 oder 128 GB interner Speicherplatz. Die kleine Version des Mi5s verfügt über ein 5,15-Zoll-Display und einen Ultraschall-Fingerabdrucksensor auf der Vorderseite. Das Haupt-Feature des Plus-Modells ist neben dem 5,7-Zoll-Bildschirm die 13-MP-Dual-Kamera auf der Rückseite, die einen Sony IMX258-Sensor verwendet. Gerade erst sind beeindruckende Foto-Samples der kleineren Variante des Smartphones aufgetaucht – es wird spannend sein zu sehen, wie sich die Dual-Kamera der großen Ausführung im Vergleich mit Huawei P9, iPhone 7 Plus und Co. schlägt.


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi: Darum werden die Smart­pho­nes weiter­hin güns­tig blei­ben
Francis Lido
Xiaomi-Smartphones sollen weiterhin preiswert bleiben
Xiaomi hat sich eine Gewinngrenze gesetzt. Die Margen verkaufter Geräte sollen 5 Prozent nicht überschreiten.
Das Xiaomi Mi6X ist offi­zi­ell
Lars Wertgen
Das Smartphone kostet umgerechnet bis zu 259 Euro
In China wurde das Xiaomi Mi6X offiziell der Öffentlichkeit präsentiert. In Deutschland ist das Smartphone nur importierbar.
Xiaomi Mi6X zeigt sich kurz vor offi­zi­el­ler Präsen­ta­tion
Francis Lido2
Die Rückseite des Xiaomi Mi6X soll anders aussehen als die des Mi6 (Bild)
Einen Tag vor der Enthüllung sind mutmaßlich Fotos zum Xiaomi Mi6X aufgetaucht. Diese sollen das Smartphone in Schwarz und in Gold zeigen.